Sonniger Auftakt und Vorschau auf morgen

    Morgen um 14 Uhr wird die 83. Warnemünder Woche offiziell eröffnet, aber auch am heutigen „Tag vor der Woche“ zog es bereits viele Besucher nach Warnemünde, um bei schönstem Sommerwetter auf der Bummelmeile am Alten Strom und auf der Seepromenade zu flanieren. Den musikalischen Auftakt übernahm das Bundespolizeiorchester Berlin mit einem zweistündigen Konzert im Kurhausgarten.

    Symbolisch für einen Neuanfang nach einer langen Phase mit vielen Einschränkungen spielte das 48-köpfige Orchester zu Beginn des Konzerts die Klassiker „Anker gelichtet“ und „Sailing“. Im weiteren Verlauf bewiesen die Musiker musikalische Vielseitigkeit. Als Erinnerung an die Band „Queen“ spielten sie „Bohemian Rhapsody“ mit rockigen Passagen. Der Titel „The Incredibles“ folgte mit jazzigen Tönen und poppigen Elementen. Weitere Klassiker und Märsche rundeten das Programm ab. Und auch zwei Zugaben hatten die Musiker aus Berlin im Gepäck. Das zahlreich erschienene Publikum genoss die musikalische Darbietung im Kurhausgarten bei sonnigem Wetter und spendete begeistert Beifall. Das Konzert war eine gelungene Einstimmung auf die morgige Eröffnung der 83. Warnemünder Woche.

    Die Eröffnungsfeier beginnt am Samstag, 3. Juli, um 14 Uhr auf der Bühne im Kurhausgarten mit dem traditionellen Fassbieranstich, den in diesem Jahr Regine Lück, die Präsidentin der Rostocker Bürgerschaft, übernimmt. Das anschließende Unterhaltungsprogramm auf der Bühne gestaltet NDR 1 Radio MV mit einer abwechslungsreichen Bühnenshow der Rostocker Band „Les Bummms Boys“. Moderiert wird das Nachmittagsprogramm von Stefan Kuna.

    Den festlichen Abschluss des Eröffnungstages bildet ab 19 Uhr das rund zweistündige Eröffnungskonzert in der Evangelisch-Lutherischen Kirche Warnemündes. Es musiziert das Trio Choralconcert mit Karl Scharnweber an der Orgel, Thomas Klemm (Tenorsaxophon, Flöten) und dem Gitarristen Wolfgang Schmiedt. Dem Programm liegen sowohl einstimmige Gesänge aus dem Mittelalter als auch Choräle zugrunde, die Zitate aus dem Hohelied Salomos aufnehmen. Bearbeitet wurden Lieder wie „Schönster Herr Jesu“ oder „Warum soll ich mich grämen“, aber auch mittelalterliche Gesänge wie „Tu dignare“ oder die Hymne „O sanctu mundi domina“. Einlass und Abendkasse sind ab 18 Uhr geöffnet. Im Vorverkauf sind Karten für das Konzert in der Warnemünder Buchhandlung Krakow erhältlich.