Vorschau: Shantytag am 8. Juli

Maritime Klänge erfüllen am Samstag von 11 bis 17 Uhr beim Shantytag den Kurhausgarten. Der Warnemünder Damenchor „Sing Man Tau“ (11 bis 12 Uhr) bestreitet traditionell das Eröffnungskonzert des Shantytages. Zum Repertoire der Sängerinnen zählen Volkslieder, plattdeutsches Liedgut und Shantys. Im Anschluss nimmt der Warnemünder Männershantychor „De Klaashahns“ (12.15 bis 13.15 Uhr) das Publikum mit auf eine musikalische Seereise. Die Träger des Kulturpreises der Hansestadt Rostock besingen in Seemannsliedern das Leben der Schifffahrt, der Fischerei und die endlose Freiheit des Meeres. Von 13.30 bis 14.30 Uhr bringt der Rostocker Shantychor „Luv und Lee“ mit Seemannsliedern und Evergreens Schwung und gute Laune auf die Bühne. Maritimen Kraftgesang haben sich die „Breitlings“ aus Rostock auf die Fahnen geschrieben, die von 14.45 bis 15.45 Uhr auftreten. Schon seit 1986 begeistern die 15 Chormitglieder mit Seemannsliedern, Shantys Fischergesängen und Piratenliedern fernab von Schunkel-Idylle. Das Abschlusskonzert des Shantytages geben die „Blowboys“. Von 16 bis 17 Uhr nehmen sie das Publikum mit auf ihren Shantytörn.

Weitere Konzerte:
18 bis 22 Uhr:
Neubrandenburger Oldieband „Last Time“ mit Coversongs im Kurhausgarten

19 bis 20 Uhr:
Barockkonzert mit Violine und Cembalo in der Warnemünder Kirche, Einlass und Abendkasse ab 18 Uhr.

Ähnliche Beiträge

Hier finden Sie ähnliche Beiträge zum weiterstöbern.
Sommerfest

HoHoHo – es weihnachtet sehr

Wir wünschen allen ehrenamtlichen Crew-Mitgliedern, Sportlerinnen und Sportlern, Partnern und allen weiteren Mitwirkenden der Warnemünder Woche eine friedliche,

Mehr erfahren