Vorschau auf den Eröffnungstag: “Endlich wieder Ümgang”

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause bildet morgen, am 2. Juli, der Niege Ümgang wieder den traditionellen Auftakt zur Warnemünder Woche. Im Anschluss wird die Veranstaltung mit einem bunten Programm mit Persönlichkeiten aus der historischen und modernen Geschichte Warnemündes, Musik und Unterhaltung im Kurhausgarten eröffnet. Trotz gelegentlicher Schauer zieht es auch am heutigen „Tag vor der Woche“ schon etliche Besucher nach Warnemünde auf die Bummelmeile am Alten Strom sowie an die Seepromenade.

Der Eröffnungstag startet morgen ab 8 Uhr mit dem traditionellen Weckumzug durch Warnemünde mit dem Orchester Spielmannszug Neuseddin und dem Musikkorps. Ab 9 Uhr stellen sich die Teilnehmenden des 19. Niege Ümgangs für den Festumzug am Leuchtturm auf. Der Umzug startet um 10 Uhr und führt von der Seestraße über die Alexandrinenstraße, Kirchenstraße, Mühlenstraße, Kurhausstraße und die Seestraße in den Kurhausgarten. Der Aufmarsch im Kurhausgarten um 11.30 Uhr ist zugleich der Auftakt zum Eröffnungsprogramm auf der Bühne der Konzertmuschel mit der „Warnemünder Trachtengruppe“, dem Shantychor „De Klaashahns“, dem Musiker „Rollo“, den Warnemünder Linedancern, dem Volkstheater Rostock und den „Warnemünder Jungs“. Mit dem traditionellen Fassbieranstich der Hanseatischen Brauerei Rostock eröffnet die Präsidentin der Rostocker Bürgerschaft, Regine Lück, offiziell die 84. Warnemünder Woche. Das Unterhaltungsprogramm auf der Bühne gestaltet NDR 1 Radio MV.

„Ich freue mich persönlich sehr, dass es den Niege Ümgang endlich wieder gibt, denn er ist ja irgendwie mein „Baby“, auch wenn er zum 19. Mal stattfindet und damit ja schon jung-erwachsen ist. Insgesamt rechne ich mit 1.500 bis maximal 2.000 Teilnehmenden“, so Niege Ümgang-Organisatorin Ingeborg Regenthal.

Sportlich auf Sand am Strand

Parallel zum Unterhaltungsprogramm geht es in der SportBeachArena bei den 26. Beach-Handball-Tagen actionreich zu. 13 Frauen- und 19 Männerteams aus verschiedenen Bundesländern haben für das Turnier im Sand gemeldet. „Es sind zwar weniger Meldungen als vor Corona, aber das Wichtigste ist, dass es wieder losgeht. Wir sind wirklich froh, nach zwei Jahren endlich wieder spielen zu können“, freut sich Rainer Voß, Organisator der Beach-Handball-Tage. Damit auch fachfremde Besucher Spaß am Zuschauen haben, wird er einige Spiele moderieren und die Besonderheiten des Beach-Handballs erklären. Zweimal zehn Minuten dauert jedes Match, bei einem Unentschieden wird ein sogenanntes Penalty-Werfen angehängt. Acht bis zehn Mitglieder hat jedes Team, jeweils vier Spielerinnen beziehungsweise Spieler einer Mannschaft stehen zeitgleich auf dem Spielfeld. Schnelle Ballwechsel, Pirouetten und ausgeklügelte Spielzüge garantieren packende Action im Sand. Der Spielbetrieb startet Samstag und Sonntag jeweils um 10 Uhr und endet um 18 (Samstag) beziehungsweise 16 Uhr (Sonntag). Die Finalspiele sind Sonntag ab 14 Uhr bei den Frauen und ab 15 Uhr bei den Männern geplant.

Festlicher Abschluss des Eröffnungstags

Nach sportlicher Action und Unterhaltungsprogramm geht der Eröffnungstag ab 19 Uhr mit einem Konzert in der evangelisch-lutherischen Warnemünder Kirche musikalisch zu Ende. Blechbläserklänge mit Orgel präsentieren dort Studenten der HMT Rostock mit Werken von der Barockzeit bis zur Romantik, unter anderem von Johann Sebastian Bach, Richard Wagner und Marcel Dupré. Auch ein Stück von Leonard Bernstein aus der legendären „West Side Story“ steht auf dem Programm.

Ähnliche Beiträge

Hier finden Sie ähnliche Beiträge zum weiterstöbern.
Sommerfest

HoHoHo – es weihnachtet sehr

Wir wünschen allen ehrenamtlichen Crew-Mitgliedern, Sportlerinnen und Sportlern, Partnern und allen weiteren Mitwirkenden der Warnemünder Woche eine friedliche,

Mehr erfahren