Turnierausschreibung der 26. Rostocker Beach-Handball-Tage online

Der Bezirkshandballverband Rostock / M-V Nord e.V. schreibt die 26. Rostocker Beach-Handball-Tage aus. Nach zwei Jahren Zwangspause soll es in diesem Jahr am Strand von Warnemünde endlich wieder den Kampf um den Ball bei einem der ältesten deutschen Beachhandballtur­nie­re geben.

Bereits im vergangenen Jahr waren die coronabedingten Einschränkungen im Sommer auf ein Minimum zurückgefahren, so dass ein Turnier hätte stattfinden können. Dass es bis weit in den Juni hinein wesentliche Einschränkungen gab, machte jedoch die Vorbereitung eines derartigen Turniers unmöglich. Auch für dieses Jahr hoffen die Organisatoren auf ein Abklingen des pandemischen Geschehens zum Sommer hin. Das Bestreben der Politik einen Lockdown unbedingt vermeiden zu wollen, macht Hoffnung auf eine geordnete Vorbereitung des Strandevents und gibt auch den Gästen Planungssicherheit für den Frühsommer. 

Die Rostocker Beach-Handball-Tage werden ausgeschrieben für jeweils 24 Damen- und Herrenteams. Es sind Spielerinnen und Spieler aller Leistungsklassen willkommen. Auch Schieds- und Kampfrichter/innen werden gesucht. Interessierte Sportfreunde können sich online oder per Post anmelden.Die Organisatoren erwarten etwa 600 Aktive und ca. 50 Schieds- und Kampfrichter, Aufbauhelfer und administrative Mitstreiter.

Das Turnier findet am 02. und 03. Juli 2022 statt. Am Samstag werden die Vorrunden und Achtelfinals gespielt, am Sonntag die Viertel- und Halbfinals. Die Finalspiele finden gegen 16 Uhr statt.

Online-Anmeldung:

Mannschaften: https://www.bhvnord.de/beachhandball/anmeldeformular-turniere
Schiedsrichrer/innen: https://www.bhvnord.de/beachhandball/anmeldeformular-schiedsrichter
Download der Anmeldeformulare: https://www.bhvnord.de/beachhandball/downloads

Ähnliche Beiträge

Hier finden Sie ähnliche Beiträge zum weiterstöbern.
Sommerfest

HoHoHo – es weihnachtet sehr

Wir wünschen allen ehrenamtlichen Crew-Mitgliedern, Sportlerinnen und Sportlern, Partnern und allen weiteren Mitwirkenden der Warnemünder Woche eine friedliche,

Mehr erfahren