Rückblick: Pasternacks Gipsy Gang: Beswingt durch den Abend

Die Band „Pasternacks Gipsy Gang“ brachte gestern Abend die Swing-Ära zurück auf die Bühne des Kurhausgartens. Neben Swing präsentierten die vier Musiker auch einige weltbekannte Hits aus anderen Jahrzehnten.

Bei angenehmen sommerlichen Temperaturen verfolgten zahlreiche Besucherinnen und Besucher das zweistündige Konzert und ließen sich teilweise von der Musik zu einem spontanen Tanz auf den Freiflächen zwischen den Stühlen inspirieren.

Der bekannte Titel „Route 66“ von dem US-amerikanischen Sänger, Songwriter und Komponisten Ray Charles gehörte ebenso zum Programm wie „Rote Lippen soll man küssen“, die deutsche Version des Welthits „Lucky Lips“ von Cliff Richard. Bewegung kam bei den Rock-and-Roll-Klassikern „Let’s Twist Again“, den 1961 Chubby Checker erstmals präsentierte, sowie „See You Later Alligator“ von Bill Haley in die Menge.

Auf die Aufforderung zum Mitsingen durch Frontmann Andreas Pasternack reagierte das Publikum zwar zunächst noch etwas verhalten, aber im Verlauf des Konzerts wurde immer mehr mitgeklatscht und -geswingt. „Pasternacks Gipsy Gang“ bescherte dem Publikum einen beswingten, fröhlichen Abend mit eingängigen Melodien und Songtexten.

Ähnliche Beiträge

Hier finden Sie ähnliche Beiträge zum weiterstöbern.
Sommerfest

HoHoHo – es weihnachtet sehr

Wir wünschen allen ehrenamtlichen Crew-Mitgliedern, Sportlerinnen und Sportlern, Partnern und allen weiteren Mitwirkenden der Warnemünder Woche eine friedliche,

Mehr erfahren