Rückblick auf den Freitag: Musik von jungen Leuten für junge Leute

Das Musikprogramm lockte am gestrigen Freitag, 7. Juli, die junge Generation in den Kurhausgarten. Vier Bands boten sieben Stunden lang einen vielseitigen Mix aus Musik verschiedener Genres.

Mit bekannten und eingängigen Songs wie „(I’ve Had) The Time of My Life“ aus dem Film  „Dirty Dancing“ lockte die Damenband „Catwalk“ das Publikum aus der Reserve. Bandleaderin Lydia Harder (Gesang/Saxophon), Sängerin Carina Castillo und Pia Rademann (Gesang/Gitarre) haben sich als Profimusikerinnen ganz der Musik verschrieben. Mit einer Mischung aus bekannten, eingängigen Songs aus Pop, Soul und Jazz lieferten sie gestern das perfekte Programm für einen fröhlich-sonnigen Nachmittag im Kurhausgarten.

Als weiterer Programmpunkt am Musiktag von und für jüngere Gäste war das Rostocker Frauen-Duo „Sterni.Fritz“ eingeplant. Spontan wurde aus dem Duo gestern allerdings eine Soloband, da die Musikerin Pia krankheitsbedingt ausfiel. Ihre Bandpartnerin Joëlle bestritt das Konzert alleine mit Popsongs in typischer „Sterni.Fritz“-Manier – Pop, aber irgendwie anders eben.

Auf den Soloauftritt folgte die vierköpfige „Huckstorfbande“, die mit Rhythmusgitarre, Leadgitarre, Kontrabass und Cajón eigene Lieder und Coversongs präsentierte. Abends sorgte die Rostocker Band „Subbotnik“ für einen vollen Kurhausgarten. Zahlreiche Fans der Gruppe waren erschienen. Frontmann Flo ließ es mit originellen Rap-Texten auf der Bühne richtig krachen und hatte das Publikum schnell im Griff. Gemeinsam mit den Bandkollegen Mülli (Synthis/E-Gitarre) und Hannes an den Drums zelebrierte er den bandeigenen Style „Krassover“.

Ähnliche Beiträge

Hier finden Sie ähnliche Beiträge zum weiterstöbern.
Sommerfest

HoHoHo – es weihnachtet sehr

Wir wünschen allen ehrenamtlichen Crew-Mitgliedern, Sportlerinnen und Sportlern, Partnern und allen weiteren Mitwirkenden der Warnemünder Woche eine friedliche,

Mehr erfahren