Kultur verbindet: Ein Besuch in Marielyst

Seit 2014 verbindet Rostock eine Städtepartnerschaft mit der Kommune Guldborgsund in Dänemark. Der Warnemünde Verein trägt einen großen Teil zum aktiven Austausch bei und gestaltet am 30. Juli 2023 den traditionellen Warnemünder Nachmittag in Marielyst.

Die Guldborgsund Kommune bietet sowohl reizvolle Landschaften, als auch historische Städtchen und ist eine der am meist besuchten Kommunen im südlichen Dänemark. Sie besteht aus der Insel Falster und dem östlichen Teil der Insel Lolland in der Region Sjalland im Süden des Landes und wurde im Zuge einer Verwaltungsreform gegründet. Eine der Sehenswürdigkeiten ist das Marielyst Tourism Resort, ein 20 km langer weißer Strand, der seit mehreren Jahren als der beste Strand Dänemarks ausgezeichnet wird.

Genau hier veranstaltet der Warnemünde Verein am 30. Juli 2023 im Rahmen der Städtepartnerschaft den traditionellen Warnemünder Nachmittag mit einem bunten maritimen Kulturprogramm, bestehend aus Gesang, Tanz und Klängen der Drehorgel.

Der Tag beginnt früh morgens. Um 8.00 Uhr fährt der große Reisebus in Warnemünde ab. Er hat 65 Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Warnemünder Vereine und Künstler einschließlich deren Equipment an Bord. Um 9.00 Uhr legt die Fähre nach Gedser ab und erreicht den dänischen Hafen um 10.45 Uhr.

Das Programm in Marielyst beginnt um 13.00 Uhr mit der Begrüßung durch die Vertreter der Gemeinde Guldborgsund. Es folgt ein vielfältiger Nachmittag mit traditionellem Volkstanz der Warnemünder Trachtengruppe, Shantys des Damenchors „SingManTau“, Line-Dance Aufführungen der Dancing Heels sowie musikalischen Beiträgen des bekannten Warnemünder Künstlers Rollo. Zwischen den Programmteilen erklingt Musik aus der Drehorgel.

Ingeborg Regenthal, stellvertretende Vorsitzende des Warnemünde Vereins freut sich über den kulturellen Austausch mit den Nachbarn: „Unsere dänischen Freunde bereichern schon seit vielen Jahren unser Sommerfest im Rahmen der Warnemünder Woche. Sie beteiligten sich u.a. mit traditionellen Feuerwehrfahrzeugen und einem Spielmannszug am Niege Ümgang. Heute findet sozusagen der Gegenbesuch statt und ich freue mich, dass die Warnemünder Vereine uns dabei wieder so zahlreich unterstützen. Kultur verbindet und wir leisten somit gern einen Beitrag zu einer aktiven Städtepartnerschaft.“

Zurück geht es mit der Fähre um 22.30 Uhr. Gegen 0.30 Uhr kommt der gesamte Tross wieder in Warnemünde an. Erfahrungsgemäß erschöpft, aber glücklich und mit Vorfreude auf das nächste Jahr.

Ähnliche Beiträge

Hier finden Sie ähnliche Beiträge zum weiterstöbern.
Sommerfest

HoHoHo – es weihnachtet sehr

Wir wünschen allen ehrenamtlichen Crew-Mitgliedern, Sportlerinnen und Sportlern, Partnern und allen weiteren Mitwirkenden der Warnemünder Woche eine friedliche,

Mehr erfahren