27. Beach-Handball-Tage: Handballer trotzten Sturm und Regen

Die Beach-Handballer lieferten sich gestern und heute packende Spiele im Sand. Auch Sturm und Regen konnten den 16 Frauen- und 21 Männerteams in der SportBeachArena am Warnemünder Strand nichts anhaben. „Da müssen wir durch“, hieß es vom Damen-Siegerteam „Mein Löwe, mein Bär“ lediglich. Bei den Männern konnte erstmals nach acht Jahren das Team „HBC Seehausen“ aus Sachsen-Anhalt den Pokal mit nach Hause nehmen.

„Es ist ein cooles Gefühl, nach so vielen Jahren endlich gewonnen zu haben“, freute sich Moritz Leo, Kapitän des Siegerteams der Männer. Die Sturmböen seien nicht ohne gewesen beim Spielen, aber nach so vielen Jahren bei den Beach-Handball-Tagen wäre es für sein Team auch nichts Neues.

Im Fall der Siegerinnen des Turniers bleibt der Pokal in Warnemünde: Das Team „Mein Löwe, mein Bär“ setzt sich aus Handballerinnen der 1. Damen-Mannschaft des SV Warnemünde zusammen. „Wir haben zum ersten Mal gewonnen und werden im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder am Turnier teilnehmen und versuchen, unseren Titel zu verteidigen“, sagte Team-Mitglied Tabea und lobte die gute Organisation der Beach-Handball-Tage. Spannend machten es die Damenteams beim Kampf um den dritten Platz. Die Entscheidung fiel erst im Penalty-Werfen, das einem Elfmeterschießen im Fußball ähnelt. Das Team „Alle für Qualle“ konnte sich letztlich durchsetzen.

Rainer Voß (rechts) und sein Nachfolger Johann Müller. Foto: Katrin Heidemann

Dass Beach-Handball nicht nur am Warnemünder Starnd eine Rolle spielt, erläuterte der langjährige Turnier-Organisator Rainer Voß bei der Moderation der Endspiele. Bereits seit 1994 wird in Deutschland Beach-Handball gespielt. Die Beach-Handball-Tage in Warnemünde sind das drittälteste Turnier. Aktuell wird angestrebt, dass die Sportart olympisch wird.

Rainer Voß wird künftig nur noch im Hintergrund bei den Beach-Handball-Tagen organisatorisch tätig sein. Spielertrainer Johann Müller löst ihn als Beachhandballwart des BHV Nord ab und übernimmt künftig die Organisation des Turniers.


 Das Sieger-Team bei den Frauen: Mein Löwe, mein Bär. Foto: Katrin Heidemann


 Das Sieger-Team bei den Männern: HBC Seehausen. Foto: Katrin Heidemann

Ähnliche Beiträge

Hier finden Sie ähnliche Beiträge zum weiterstöbern.
Sommerfest

HoHoHo – es weihnachtet sehr

Wir wünschen allen ehrenamtlichen Crew-Mitgliedern, Sportlerinnen und Sportlern, Partnern und allen weiteren Mitwirkenden der Warnemünder Woche eine friedliche,

Mehr erfahren