„Rauch auf dem Wasser“: Festivalstimmung im Kurhausgarten

    Festivalstimmung kam gestern beim Open Air „Rauch auf dem Wasser“ im Kurhausgarten auf. Zahlreiche Musikfans waren erschienen, um die 17. Auflage des Musikfestivals zur gleichnamigen Roman- und CD-Edition des Warnemünder Schriftstellers Michael Terpitz zu verfolgen.

    Den musikalischen Auftakt des 17. „Rauch auf dem Wasser“-Festivals übernahm die Küsten-Country-Band „Spill featuring Peter Grützmann“ mit ihren bekannten Hits und Songs aus dem neuen Album, das in Kürze erscheint. Der Gastmusiker Peter Grützmann präsentierte zwei Solostücke. „Das war ein guter Einstieg in unser Open Air „Rauch auf dem Wasser“, kommentierte Veranstalter Andreas Buhse vom Warnemünder Tonträgerlabel Coaast TMP.

    Im Anschluss an „Spill“ übernahm die lokale Jugend musikalisch auf der Bühne des Kurhausgartens. „Rauch auf dem Wasser“-Urgestein Ola Van Sander trat mit dem Projekt „Jugend rockt“ mit Schülern seiner Gitarrenschule auf. In dem Konzert mit ihrem Gitarrenlehrer Ola Van Sander, auch Frontmann der Celtic-Rockband „Bad Penny“, zeigten die Nachwuchsrocker, was musikalisch in ihnen steckt. Die „Easterlings“ nennt sich die Gruppierung, die mit dem Titel „Verwahrlost, aber frei“ in den Konzertabend startete. Nicht fehlen durfte natürlich der Deep Purple-Song „Smoke on the Water“. Das Publikum im voll besetzten Kurhausgarten war begeistert.

    Von einem interessanten Zufall erzählte Andreas Buhse alias Autor Michael Terpitz, als er Ola Van Sander und „Jugend rockt“ ankündigte: „Ich hatte die Idee, in meinem Buch „Rauch auf dem Wasser“ etwas festzuhalten, was früher hier im Kurhausgarten passiert ist – nämlich regelmäßige Konzerte. Ich beschreibe darin ein Konzert, in dem der Hauptheld mit den Schülern seiner Gitarrenschule ein Konzert zu einem Drittel bestreitet. Vor fünf Jahren habe ich mir die Story ausgedacht, und jetzt passiert genau das – ohne jede Absprache – auf der Bühne.“

    Nach alter Tradition und zur großen Freude der zahlreich erschienenen Anhänger der Musikgruppe trat am Abend Ola Van Sander mit seiner Band „Bad Penny“ auf und rockte die Bühne des Kurhausgartens. Bei dem Konzert handelte es sich um die Release-Show für die neue CD „Misty Mountain Blue“. Das Fazit von „Rauch auf dem Wasser“-Veranstalter Andreas Buhse fiel positiv aus: „Ich bin mit der Resonanz sehr zufrieden. Es war von Beginn an richtig voll!“