Beachhandball in der Sport Beach Arena

Beachhandball am Warnemünder Strand

Das jährliche Turniers am Warnemünder Strand ist bei Männer- und Frauenmannschaften äußerst beliebt und ein Dauerbrenner während der WARNEMÜNDER WOCHE. Organisiert wird dieses Spektakel vom Bezirkshandballverband Rostock / M-V Nord e.V.

Seitfallwurf mit weicher Landung

BHV Logo
BHV Logo

Angefangen hatte alles 1995 mit jeweils fünf Männer- und Frauenmannschaften aus der Rostocker Region. Eckhard Pedde hält seit vielen Jahren die Organisationsfäden in der Hand und wünscht sich, dass sich mehr Rostocker Handballvereine in die Organisation, zum Beispiel in die Zeltplatzbetreuung, bei der sicherheitstechnischen Absicherung der Veranstaltung und beim Aufbau der Zelte und Spielflächen, einbringen. Es lohnt sich.

Aber was macht den besonderen Reiz von Beachhandball eigentlich aus? Die Handballerinnen und Handballer, die im Punktspielbetrieb mit dem harten Parkettboden zu tun haben, können barfuß im Sand durchaus einmal die eine oder andere technische Finesse ausprobieren. Zum Beispiel einen spektakulären Seitfallwurf, bei dem in der Halle blaue Flecken garantiert sind. Aber Kondition in dem knöcheltiefen Sand ist hier ebenso gefragt wie Wurfstärke und Fangsicherheit, zumal der Ball hier nicht geharzt wird. Der Sand, na klar …

Beachhandball ist bei den Spielern und Zuschauer auf und an den 27 x 12 Meter großen Feldern durchaus mit viel Spaß verbunden, ist aber letztlich eine seriöse Sportveranstaltung mit Europa- und Weltmeisterschaften nach eigenen Regeln. „Die sind äußerst reizvoll“, schwärmt Eckhard Pedde. „Pro Mannschaft gibt es vier Spieler, inklusive Tormann oder- frau, die beim Angriff mitspielen und wenn sie ein Tor schießen, zählt es doppelt.“

Vater und Tochter: Eckard Pedde und Andrea Scharein - beide sind Schiedsrichter im Handball.
© privat

Der ehemalige Stabsbootsmann bei der Deutschen Marine „brennt“ für den Handball, stand lange Jahre im Tor und engagiert sich auch nach der Neustrukturierung des regionalen Handballs im Bezirkshandballverband Rostock / M-V Nord e.V.Autor: KDB, GS 

X