Rostocker Teams dominieren bei den Beach-Handball-Tagen

    Nach zwei packenden Spieltagen mit rund 140 Spielen im Sand ging es am Sonntag in der Sport Beach Arena bei den 25. Rostocker Beach-Handball-Tagen bei kräftigem Wind und fliegendem Sand um den Turniersieg. Die Siegerpokale nahmen die Damen des Rostocker Beach Clubs sowie bei den Herren „Die Glorreichen Neun“ vom SV Warnemünde mit nach Hause.

    Im Finale der Damen machten es die Teams bis zum Abpfiff spannend und wechselten sich immer wieder mit der Führung ab. Letztendlich konnte sich der Rostocker Beach Club gegen die Mannschaft „Lok Kempa Wattnditte“ aus Berlin durchsetzen und damit den achten Sieg bei den Rostocker Beach-Handball-Tagen einfahren. „Wir waren auf den Punkt genau da, wo wir sein wollten. Es war ein spannendes Endspiel, und wir freuen uns nach Platz vier im Vorjahr diesmal besonders über den Sieg“, kommentierte Wiebke Reuter, Mannschaftskapitänin des Rostocker Beach Clubs. Ihr Vater Karl-Heinz Reuter war als Trainer des Gewinnerteams stolz auf „seine Mädchen“. „Es hat alles perfekt geklappt. Wir sind auch im nächsten Jahr definitiv wieder bei den Rostocker Beach-Handball-Tagen mit von der Partie“, kündigte er an.

    Das siegreiche Herrenteam “Die Glorreichen Neun” vom SV Warnemünde im Siegestaumel. Foto: Katrin Heidemann

    Direkt im Anschluss an das Damenfinale standen sich das Rostocker „Beachteam“ und „Die Glorreichen Neun“ vom SV Warnemünde im Herrenendspiel im Sand gegenüber. Das „Beachteam“ hatte letztmals 2008 den Pokal bei den Rostocker Beach-Handball-Tagen mit nach Hause nehmen dürfen. Diesmal musste das Team der Mannschaft „Die Glorreichen Neun“ den Vortritt lassen, für die es der erste Sieg bei dem Turnier in Warnemünde war. „Wir nehmen seit fünf Jahren an den Rostocker Beach-Handball-Tagen teil und haben uns kontinuierlich verbessert. 2018 lagen wir schon auf Platz drei. Diesmal haben wir es geschafft und gewonnen“, sagte Richard Voss, Kapitän der Sieger-Mannschaft. Die Stimmung ließen sich die Beachhandballer während der zwei Turniertage vom herbstlichen Wetter nicht vermiesen. Es war ein fröhliches Wiedersehen vieler alter Bekannter. „Am ersten Tag hatten wir Regen, am zweiten viel Wind, aber Handballer sind hart im Nehmen. Die Stimmung war trotzdem wieder toll“, freute sich der Organisator der Rostocker Beach-Handball-Tage Rainer Voß rückblickend.

    Ergebnisse der 25. Rostocker Beach-Handball-Tage:

    Damen:

    1. Rostocker Beach Club
    2. Lok Kempa Wattnditte
    3. Dynamo Tresen      

    Herren:

    1. Die Glorreichen Neun
    2. Beachteam
    3. Team Matze