Härter als Kubb-Holz – mit strahlenden Siegern in der Abendsonne

    Den Jungs und Mädels vom 4. Ahoi Beach Kubb machte das Wetter gestern mal so gar nichts aus.

    Bestens vorbereitet mit Gummistiefeln und Regenjacke oder eben ohne Klamotten traten 32 Teams gegeneinander an, das Finale fest im Blick! Die Vorjahressieger von „Ich fühl mich Disco“ ging in die Titelverteidigung gegen den Sieger von 2015 „Biersekte“ und konnte nach 53 Minuten das Match für sich entscheiden! Das komplette Finale wurde übrigens live bei Facebook übertragen mit Zuschauern sogar aus den USA, wo es mittlerweile auch große Kubb Turniere gibt, an denen unter anderem ein Spieler des Gewinnerteams teilnehmen wird nächste Woche.

    Traditionsgemäß werden jedes Jahr neben der Teamwertung auch der King und die Queen of the Beach gekürt. Dieses Jahr wurden die Spielmodi ein wenig abgewandelt, denn statt auf Weite zu werfen mussten jetzt alle Elemente aus dem Kubb durchspielt werden, erklärt Veranstalter Klaus Riedel. Am Ende des Tages saßen Franz Ludwig und Grit Thor auf dem Thron und strahlten zusammen mit der Abendsonne um die Wette.

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.