Hilfsnavigation

Icon SpracheSprache
Icon Facebook - Zum Facebook-Account der Warnemünder Woche Icon Twitter - Zum Twitter-Account der Warnemünder Woche Icon Instagram - Zum Instagram-Account der Warnemünder Woche
header_presse_2016
09.07.2014

Wer wird Deutscher Meister?

Die Drachen durchpflügen die Wellen bei ihrer Internationalen Deutschen Meisterschaft.

© Pepe Hartmann

Lars Bähr, Felix Krabbe & Tu Trang Nguyen sind die neuen Internationalen Deutschen Meister der H-Boote. Im letzten Jahr wurden sie auf der IDM in Tutzing nur Elfter, segelten aber auf der 77. WARNEMÜNDER WOCHE jeden Tag vorn weg und führten das Feld souverän an.

Die fünf Windstärken des heutigen Tages verlangten einen anderen Einsatz der Berliner an Bord ihrer „playmate“ als noch die Tage zuvor. „Der Wind war toll, wir leider nicht“, sagte Heinrich Hauer, der mit seinem Team aus Hessen angereist ist. Bei „geilen Wellen und tollem Wind“ feierte der Hesse seinen 61. Geburtstag. An Bord war auch sein 15-jähriger Mitsegler Philipp Behrendt. Das Team von Bord der „Heckic“ wurde leider nur 22. in einem Feld aus insgesamt 30 Booten. Sie berührten regelwidrig zweimal die Tonne und nahmen einem anderen Boot einmal die Vorfahrt, so dass sie sich vor allem im Kringeln – dem Verbüßen von drei „Strafrunden“ um die eigene Achse – üben mussten.

Die Sieger der Internationalen Deutschen Meisterschaft der H-Boote: Lars Bähr, Felix Krabbe, Tu Trang Nguyen und Leif Bähr.

© Pepe Hartmann

Der IDM-Sieg der Königsklasse geht nach Bayern und in den Norden 

Mit den heutigen Regattabedingungen konnte sich das Team von Marcus Brennecke, Vincent Hoesch und dem Kieler Marc Pickel (BYC/CYC/KYC) vor dem Rostocker Team Michel Schmid, Mario Wagner und Malte Philipp (ROYC) behaupten und fuhren den Gesamtsieg ein. Platz drei belegte das bis dahin führende bayerische Team von Stephan Link, Frank Butzmann und Benny Binder. Bei dieser Internationalen Deutschen Meisterschaft der Drachen hat es alles gegeben, was die Wetterküche hergibt: Sommerhitze mit Schwachwind, Seenebel, Gewitter mit Sturmböen und mäßiger bis starker Wind am Abschlusstag.

Der Sieger Marcus Brennecke kommentierte seinen Sieg, „gestern haben wir wegen einer Unwetterwarnung nur eine Wettfahrt gesegelt und den dritten Platz gemacht. Insgesamt haben wir unseren Verfolgerkurs fortgesetzt und das Feld von hinten aufgerollt. Wir sind richtig happy, da wir so das erste Mal zusammen gesegelt sind und uns stetig nach vorn gearbeitet haben.“ Die Lokalmatador-Crew um den Steuermann Michael Schmid lag trotz einer black-flag-Disqualifizierung vorn, schaffte aber den Sieg nicht. Das bayerisch-norddeutsche Team von Marcus Brennecke blieb den Rostockern stets auf den Fersen und konnte den Sieg holen. 

Nach der Siegerehrung bei der IDM der H-Boote wurden die Sieger Felix Krabbe, Tu Trang Nguyen, Leif Bähr und Lars Bähr (vLnR) ausgiebig gefeiert.

© Pepe Hartmann

Am frühen Mittwoch Nachmittag waren bereits 27 Yachten von der hanseboot Rund Bornholm Regatta zurückgekehrt. Das First Ship Home, die „OSPA“, war am Dienstag Abend, den 8. Juli um 20.02 Uhr mitten in einer Gewitterfront in Warnemünde durchs Ziel gegangen. Sechs Yachten haben die Regatta bereits aufgegeben und sind wegen des Unwetters Häfen in Dänemark angelaufen. Die letzten Rückkehrer werden im Laufe des Abends und der Nacht zum Donnerstag erwartet.



Statistische Zwischenbilanz der 77. WARNEMÜNDE WOCHE

Auf der Bühne am Leuchtturm stehen in diesem Jahr zur 77. WARNEMÜNDER WOCHE 60 Programmpunkte auf dem Plan, die auf 25.000 Flyer gedruckt wurden und von etwa 540 einzelnen Mitwirkenden umgesetzt werden. Etwa 100 Menschen halfen für das Landprogramm beim Aufbau und der Organisation des „Niegen Ümgang“ und den kulturellen Veranstaltungen an Land. Die aufgebaute Bummelmeile vom Alten Strom und der Promenade ist fast drei Kilometer lang.

Aus sportlicher Sicht absolvierten bis heute 1.168 Teilnehmer auf 437 Booten 49 Wettfahrten innerhalb von zwölf Regatten. Bis zum kommenden Sonntag werden weitere 96 Wettfahrten in 14 Bootsklassen veranstaltet. 80 Kitesurfer schließen sich ab Freitag dem Teilnehmerfeld der Segler auf der Ostsee an.


© Pepe Hartmann
Autor: GS 

Sponsoren

Premiumsponsoren
AUDI_LOGO_qu_150 WIRO_185 logo_hanseboot@2x


Medienpartner
Logo_Segler-Zeitung Logo_NDR Logo_OZ
Partner Segelsport
wholz_120 30_LOGO_wasserschutz Lavamarine_Logo_120 Logo Wasserwacht Logo iKISS - Advantic Systemhaus Gmbh, Lübeck 37_LOGO_Warnow_werkstatt Logo_BPOL See neu_120 36_LOGO_velum dsv-logo-3-rgb-1_qu_2017 World-Sailing-Logo_120 Logo_DWD_quadrat_120 Logo Die Seenotretter DGzRS Logo T Logo Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes MV_Werften_Logo_RGB_plastisch_RZ_120 Logo-Pepe-Hartmann_120 32_LOGO_raceoffice it base_120 Logo_LSB Bukh_qu_120 Kaufhof_qu_120 Logo Mecklenburg Vorpommern logo_telesystem_120 marine_logo_120 Logo SVMW
Drachenbootrennen
Logo SV Breitling e.V. Rostock Logo CLUBLOCATION - Discothek und Lounge
Beachhandball
zentrale autoglas ohne qr_120 01_Logo_BHV_qua_120
Sport & Beach Arena
rostock_port_120 AHOI_Kubb_2015_Logo_120 Logo_Lacrosse Logo_Sport & Beach Arena Logo_2016_HW-Shapes_120 Beach Tennis Logo_120 LOGO_SBL_120 holz_120 viactiv_120