Hilfsnavigation

Icon SpracheSprache
Icon Facebook - Zum Facebook-Account der Warnemünder Woche Icon Twitter - Zum Twitter-Account der Warnemünder Woche Icon Instagram - Zum Instagram-Account der Warnemünder Woche
header_presse_2016
02.07.2017

Wellenkämme und Böen sorgten für Spaß und etliche Sonnenschüsse an Tag zwei

Nachdem Jörn Borowski vom Rostocker Yachtclub, Wettfahrtleiter der Laser Standard und 4.7, am Morgen aufgrund der grenzwertigen Windbedingungen noch Bedenken hatte, stellten sich die Wetterverhältnisse zwar als schwierig, aber machbar heraus.

Rauschefahrt auf der Ostsee

Die Bundesligisten kämpfen auch in Sturmböen um jeden Meter

© Pepe Hartmann
„Selbst mit der Regenfront, die über das Teilnehmerfeld zog, konnten beide Klassen vernünftig umgehen“, sagte J. Borowski. Die Laser-Segler aus Mecklenburg-Vorpommern können nach vier Wettfahrten auf eine herausragende erste Hälfte des Europa Cups zurückblicken. Im Laser Standard führt Theodor Bauer aus Röbel mit satten 20 Punkten Vorsprung vor dem Olympioniken von Rio 2016, Sergey Kommisarov aus Russland. Anne-Marie Rindom aus Dänemark gewann im letzten Jahr Bronze in Rio und fuhr bisher ausschließlich erste Plätze ein. Auf Rang zwei liegt die Rostockerin Hannah Anderssohn, Lena Haverland aus Schwerin ist derzeit siebente.
Alle Teilnehmer und Platzierten der ZK-10 Kutter freuen sich auf die Deutsche Meisterschaft im nächsten Jahr in Warnemünde

© Gesine Schuer

Nach sechs Wettfahrten beendeten die Kutter heute ihre Regatta. Wie auch im letzten Jahr setzten sich die Teterower um den Skipper Hubert Zisch auf ihrem Kutter „Resi“ gegen ihre Konkurrenz durch. Wettfahrtleiter Rainer Arlt dankte den Sportlern für ihre Anstrengungen, aber die Ostsee „ist nun mal kein Ententeich“. Bundestagsabgeordneter Peter Stein übergab die Pokale an die strahlenden Sieger. Im nächsten Jahr wird auf der WARNEMÜNDER WOCHE die Deutsche Meisterschaft der Kutter stattfinden. Die Mannschaft vom Akademischen Segelverein Warnemünde ist heute erst richtig im Wettkampf der 2. Deutschen Segel-Liga angekommen. Sie verbesserten sich deutlich und liegen nach elf Flights auf dem vierten Platz, der Joersfelder Segel-Club führt die Tabelle der 18 Vereine derzeit an.

Für die Topcats ging es ganz ohne Trouble durch die Welle

© Pepe Hartmann

Die Katamarane hatten aufgrund der Segelbedingungen heute Schwierigkeiten, ihre Wettfahrten durchzuführen. „Durch die hohe Geschwindigkeit der Boote ist eine 1,5 Meter hohe Welle für sie wie eine Startrampe, von der aus sie sich dann mit dem Bug ins Wasser eingraben“, beschreibt der Wettfahrtleiter Wolfgang Bahr die Ausgangssituation. Um Material und Sportler zu schonen, haben die A-Cats gar nicht erst abgelegt, die Topcats hingegen konnten zwei Wettfahrten absolvieren, wovon die zweite durch zahlreiche Kenterungen und Materialschäden gekennzeichnet war. Die Brüder Sascha und René Treichel führen weiterhin das Starterfeld der K1 an, das Weltmeisterduo Zank/Bethke kann nun bereits vier erste Plätze in vier Gesamtwettfahrten der K2 aufweisen. Bei den K3 konnte Tim Stiegler sich nun mit einem Punkt Vorsprung an die Spitze setzen.

Den H-Booten machte die Welle nicht viel aus

© Pepe Hartmann

Martin Seikel und Peter Bersch vom Yacht-Club Rhein-Mosel konnten sich mit zwei ersten Plätzen an die Spitze der Bootsklasse Dyas segeln. Zusammen mit den H-Booten waren sie heute die zwei neuen Bootsklassen, die ihren ersten Regattatag absolvierten. Thomas Kausen aus Berlin und seine Crew haben ihr H-Boot nach zwei Wettfahrten am schnellsten durch die Wellen gesegelt. Auf der Seebahn ging es heute beim 2 Up & Down „rauf und runter“. Die Yachten erfreuten sich des frischen Windes auf offener See. Auf die Teilnehmer der Regatta wartete wie jeden Abend in der Yachthafenresidenz Hohe Düne das wohl verdiente Einlaufbier.

weitere Ergebnisse 2 Up & Down:

Bootsklasse

Bootsname

Steuermann/-frau

Herkunft

ORC1/2

Ember Sea

Mathias Mier

Rostock/Hohe Düne

ORC3

PATENT 4

Jürgen Klinghardt

Bremen/Hamburg/Lübeck

ORC4

KalkEi

Frank Schuberth

Rostock

Yardstick

Mio Caro

Jörg Bardeleben

Berlin

 

Sponsoren

Premiumsponsoren
WIRO_185 logo_hanseboot@2x AUDI_LOGO_qu_150


Medienpartner
Logo_Segler-Zeitung Logo_OZ Logo_NDR
Partner Segelsport
Logo Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Kaufhof_qu_120 Logo_LSB Logo_DWD_quadrat_120 MV_Werften_Logo_RGB_plastisch_RZ_120 Logo T marine_logo_120 World-Sailing-Logo_120 Logo_BPOL See neu_120 Logo Mecklenburg Vorpommern 32_LOGO_raceoffice 30_LOGO_wasserschutz Bukh_qu_120 Logo-Pepe-Hartmann_120 Lavamarine_Logo_120 37_LOGO_Warnow_werkstatt wholz_120 it base_120 Logo SVMW logo_telesystem_120 Logo Die Seenotretter DGzRS dsv-logo-3-rgb-1_qu_2017 Logo Wasserwacht Logo iKISS - Advantic Systemhaus Gmbh, Lübeck 36_LOGO_velum
Drachenbootrennen
Logo SV Breitling e.V. Rostock Logo CLUBLOCATION - Discothek und Lounge
Beachhandball
01_Logo_BHV_qua_120 zentrale autoglas ohne qr_120
Sport & Beach Arena
Logo_Lacrosse viactiv_120 AHOI_Kubb_2015_Logo_120 holz_120 LOGO_SBL_120 Logo_2016_HW-Shapes_120 Beach Tennis Logo_120 rostock_port_120 Logo_Sport & Beach Arena