Hilfsnavigation

Icon SpracheSprache
Icon Facebook - Zum Facebook-Account der Warnemünder Woche Icon Twitter - Zum Twitter-Account der Warnemünder Woche Icon Instagram - Zum Instagram-Account der Warnemünder Woche
header_presse_2016
05.07.2009

Pressemitteilung - 5. Juli 2009

WW050709_2Erste WARNEMÜNDER WOCHE Sieger gekürt - Segelwoche und Sommerfest voll in Fahrt
Bei sommerlichen Temperaturen startete die Festwoche in Warnemünde: Über 220 000 Besucher strömten am Wochenende in das Ostseebad und verfolgten mit Begeisterung Ümgang, Rostocker Pilsener Waschzuberrennen und Segelregatten. Insbesondere der „Niege Ümgang“ riss die Zuschauer mit und sorgte für Karnevalsstimmung an der Ostsee: "Wer segeln, feiern und viel erleben will, ist bei der Warnemünder Woche richtig", sagte der Minister für Verkehr, Bau und Landesentwicklung, Volker Schlotmann, anlässlich der Eröffnung der 72. WARNEMÜNDER WOCHE. Auch die rund 700 Segler aus 27 Nationen kamen am ersten Wochenende auf ihre Kosten: Trotz anfänglicher Startverschiebung wegen Flaute konnten am Sonntagnachmittag die ersten Sieger präsentiert werden.

Ganz souverän ersegelte Knud Jansen aus Kiel mit Vorschoterin Merle Siebrecht in der Hobie 16 Klasse den Titel erster Sieger der 72. WARNEMÜNDER WOCHE. In jedem der sechs Rennen segelte das Duo als Erste über die Ziellinie. „Das hatten wir noch nie  - sechs erste Plätze. Wir sind überglücklich, das war eine tolle Veranstaltung hier“, freuten sich die amtierenden Deutschen Meister aus Schleswig-Holstein, die zum ersten Mal vor Warnemünde starteten.
Im Laser Europa Cup verdichtet sich die Leistungsspitze. Bei den Laser Standard sind die Spitzenpositionen fest in polnischer Hand. Nach vier Rennen führt der Pole Jonasz Stelmaszyk vor seinen Landsmännern Michal Gryglewski und Wojciech Zemke. Bester Deutscher Starter ist derzeitNils Hermann (Platz 17), der für den Verein Seglerhaus am Wannsee (Berlin) startet.Lokalmatador Christoph Möller aus Rostock war am Sonntag mit seinem 38. Rang gar nicht zufrieden: „Es lief nicht optimal, ich hatte ein paar Mal richtig Pech mit Winddrehern und habe dadurch viel verloren“, so der 24-Jährige. „Die Bedingungen waren extrem schwierig heute“.In der Laser Radial Klasse führt der Brite John Emmett die Liste mit fünf Punkten an, beste Frau (olympische Disziplin) ist die Französin Sarah Steyaert auf Platz zwei. „Es gab viele Disqualifikationen wegen Frühstarts heute, daher bin ich eher konservativ gesegelt und damit gut gefahren“, freut sich Emmett.In der Jugendklasse des Laser-Europa Cups, Laser 4.7, führt die Ungarin Fanni Péch mit sechs Punkten knapp vor dem Niederländer Jolbert van Dijk und Tobias Graf aus Berlin.

Bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der olympischen Surfer, RS:X Neil Pryde, schrumpft der Vorsprung von Spitzenreiter Toni Wilhelm aus Kiel zusammen. Vor dem morgigen Finalrennen trennt ihn lediglich noch ein Punkt von Christian Freimüller (Böblingen). „Wir hatten gutes Leichtwindwetter heute und Toni ist eher der Mann für mehr Wind. Es kommt auf die Windverhältnisse morgen an“, urteilt Wettfahrtleiter Steffen Kinzl aus Berlin. Auch bei der IDM der Raceboards bleibt es spannend bis zum Schluss: Der Japaner Kazumasa Sugiura und Moritz Martin, 16-facher und amtierender Deutscher Meister aus Linsengericht liefern sich ein Kopf an Kopf Rennen.

Ganz souverän fährt auch die Crew um Philipp Kadelbach aus Berlin beim Deutschland Cup der Streamline Klasse vorneweg. Mit einer weißen Weste und sechs ersten Plätzen ist dem Team der Sieg wohl kaum noch zu nehmen. Die Streamline Klasse segelt am Montag ihre letzten Wettfahrten.
Bei perfektem Spinnakerwetter segelten die 43 Yachten des K´born Cups am Sonntag von Kühlungsborn zurück nach Warnemünde, nachdem am Sonnabend die Hinregatta absolviert wurde. Auf der Warnemünder Mittelmole wurden die Crews der Kühlungsborn-Regatta dann vom DSV Präsidenten Rolf Bähr persönlich im Ziel gezeitet. Bähr besuchte die Segelgroßveranstaltung am Wochenende.
„Die Bedingungen waren schwierig für die Wettfahrtleiter, aber für die Teilnehmer gut segelbar“, berichtet Hauptwettfahrtleiter Ulrich Finckh. „Am Sonnabend war die Situation anfangs etwas kritisch, weil mit schweren Gewittern zu rechnen war, die uns dann aber glücklicherweise verschont haben. Wir sind gut im Zeitrahmen und konnten auf allen Bahnen die erhofften Rennen durchführen“, so Finckh.
Nicht nur auf dem Wasser ging es hoch her, auch das Kulturprogramm zum Auftakt konnte sich sehen lassen. Es war der längste Zug der Geschichte und auch einer der buntesten: Mit 3000 Beteiligten und 1,8 km Länge riss der „Niege Ümgang“ die über 43 000 Besucher am Straßenrand förmlich mit und sorgte so für Karnevalsstimmung an der Küste. Auch das Eröffnungsprogramm, das erstmalig auf der Bühne am Leuchtturm stattfand, kam hervorragend an. Das ideale Waschzuberwetter führte beim Rostocker Pilsener Waschzuberrennen zu einer ausgelassenen Atmosphäre: „Die Massen sind direkt bei uns stehen geblieben, es hat richtig Spaß gemacht“, fasst Veranstalter Steffen Ohm das Rennen der 13 Waschzuber zusammen. Sieger wurde der „Märchenzuber“ von Reaktor Merseburg. Eine sportliche Hitzeschlacht am Strand erlebten die knapp 2000 Akteure bei den 15. Rostocker Beachhandballtagen: Drei Tage lang durchwühlten 79 Mannschaften bei optimalen Bedingungen den Sand. Zwei Rostocker Team sicherten sich den ersten Platz: das Beach Team Rostock bei den Herren und die Wikinger Models bei den Damen.

Ergebnisse von Sonntag 5. Juli 09Hobie 16 Klasse Endstand nach 6 Wettfahrten: 1. Knud Jansen/Merle Siebrecht (Kiel) 5 Punkte; 2. Michael Kuhles/Doreen Schütt (Eldena) 11; 3. Michael Ranis (Güstrow) 18; 4. Ute Espelmann/Christoph Diebels (Mülheim) 20; 5. Tobias Voigt/Verena Honer (Stralsund) 24; 6. Robert Letsch/Kathrin Kreye (Schwissel) 26.

Olympische Laser Standard Klasse: Gesamtstand nach 4 Wettfahrten: 1. Jonasz Stelmaszyk (Polen) 7 Punkte; 2. Michal Gryglewski (Polen) 12; 3. Wojciech Zemke (Polen) 14; 4. Mads Bendix (Dänemark) 16; 5. Thorbjoern Schierup (Dänemark) 16; 6. Mike Bullot (Neuseeland) 17.(Für Frauen Olympisch)
Laser Radial Klasse: Gesamtstand nach 4 Wettfahrten: 1. Jon Emmett (Großbritannien) 5 Punkte; 2. Sarah Steyaert (Frankreich) 7; 3. Gabrielle King (Australien) 11; 4. Katarzyna Tylinska (Polen) 16; 5. Pekunas Mantas (Litauen) 23; 6. Anthony Pieters (Belgien) 26.
Laser 4.7 Klasse: Gesamtstand nach 4 Wettfahrten: 1. Fanni Péch (Österreich) 6 Punkte; 2. Jolbert van Dijk (Niederlande) 7; 3. Tobias Graf (Berlin) 8; 4. Hermann Tomasgaard (Norwegen) 14; 5. Harald Faste (Norwegen) 16; 6. Maxim Nikolaev (Russische Föderation) 16.
IDM der Olympische RS:X Klasse: Gesamtstand nach 6 Wettfahrten: 1. Toni Wilhelm (Kiel) 7 Punkte; 2. Christian Freimueller (Böblingen) 8; 3. Florian Freimüller (Altenholz) 12; 4. Johannes Ahun (Finnland) 23; 5. Moana Delle (Kiel) 29; 6. Christian Rindom (Dänemark) 32
.IDM der Raceboard Klasse: Gesamtstand nach 5 Wettfahrten: 1.Kazumasa Sugiura (JPN) 5 Punkte; 2. Moritz Martin  (Linsengericht) 6; 3. Andre Hartung (Tschechien) 12; 4. Donald Lippert (Berlin) 17; 5. Yannick Wild (Warendorf) 20; 6. Frank Spöttel (Krailling) 21.Deutschland Cup der Streamline Klasse: Gesamtstand nach 7 Wettfahrten: 1. Kadelbach/Bode/Müller (Berlin) 6 Punkte; 2.  Mertens/Schulz/Fischer (Berlin) 21; 3. Heeschen/Poerschke/von Studnitz (Berlin) 23; 4. Beckmann/Pollex/Klussmann (Lübeck) 25; 5. Peter Sippel/Anreas Labek (Oberaudorf) 27; 6. Feil/Schwankner/Seifarth (Siegsdorf) 29.
BIC Techno Klasse: Gesamtstand nach 5 Wettfahrten: 1. Maximilian Klaus (Berlin) 5 Punkte; 2. Mick Mönnig (Berlin) 8; 3. Florian Albrecht (Berlin) 15; 4. Marta Luize Avercenko (Litauen) 20; 5. Jonas Gerschau (Berlin) 21; 6. Ronalds Kaups (Litauen) 22.H-Boot Klasse:Gesamtstand nach 7 Wettfahrten: 1. Kausen/Funk/Gallinger (Berlin) 11 Punkte; 2. Claußen/Wuestenberg/Sprecher (Fahrdorf) 16; 3. Kretzschmar/Zimmermann/Mölle (Berlin) 21; 4. Thoben/Thoben/Diedrichsen (Fahrdorf) 32; 5. Kapella/Metzing/Kapella (Berlin) 35; 6. Henzel/Schmidt/Juhnke (Hamburg) 37.
 
Vorschau auf Morgen:Programm Segeln Montag (6. Juli): 11 Uhr  Laser Europa Cup, IDM Raceboard, IDM RS:X Neil Pryde, erste Rennen der IDM    Kielzugvogel, hanseboot Open Offshore (Up & Down Races)Ca. 17 Uhr  Siegerehrung IDM Raceboard, IDM RS:X Neil Pryde, BIC Techno (Bootshalle   Hohe Düne)19 Uhr  Eröffnung Weltmeisterschaften Raceboard
Das Pressebüro befindet sich während der 72. WARNEMÜNDER WOCHE in der Sporthalle der Sportschule des Landessportbundes MV auf der Mittelmole (Hinten rechts auf dem Hof hinter dem Festzelt!). Es ist die richtige Adresse, um Hintergründe, Interviewpartner, Fotos und Pressemeldungen sowohl von den Segelregatten als auch vom Kulturprogramm zu bekommen. Es ist von einschließlich Freitag, 03. Juli 2009 bis Sonntag, 12. Juli 2009 folgendermaßen zu erreichen:
Pressebüro Sporthalle MittelmoleTelefon: 0381 – 440 05067mobil: 0172 - 380 21 47 oder 0170 – 310 91 57Telefax: 0381 – 440 5117
Fotomaterial steht unter www.warnemuender-woche.com im Pressebereich zum download zur Verfügung.
Falls Sie einen Platz auf einem Presseboot benötigen, melden Sie sich bitte im Pressebüro auf der Mittelmole.
 
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Nadja ArpMobil. 0172-380 21 47Email. nadja@arp-rostock.de
Mareike Guhr Mobil: +49 (0) 170 31 09 157Email: magtext@gmx.de 
  
 

Sponsoren

Premiumsponsoren
logo_hanseboot@2x AUDI_LOGO_qu_150 WIRO_185


Medienpartner
Logo_Segler-Zeitung Logo_OZ Logo_NDR
Partner Segelsport
World-Sailing-Logo_120 Logo Mecklenburg Vorpommern 30_LOGO_wasserschutz Logo_DWD_quadrat_120 dsv-logo-3-rgb-1_qu_2017 32_LOGO_raceoffice wholz_120 Logo-Pepe-Hartmann_120 Bukh_qu_120 Logo Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Logo SVMW 36_LOGO_velum Logo_BPOL See neu_120 37_LOGO_Warnow_werkstatt Logo iKISS - Advantic Systemhaus Gmbh, Lübeck logo_telesystem_120 marine_logo_120 Lavamarine_Logo_120 Kaufhof_qu_120 Logo_LSB it base_120 Logo Wasserwacht Logo T Logo Die Seenotretter DGzRS MV_Werften_Logo_RGB_plastisch_RZ_120
Drachenbootrennen
Logo CLUBLOCATION - Discothek und Lounge Logo SV Breitling e.V. Rostock
Beachhandball
zentrale autoglas ohne qr_120 01_Logo_BHV_qua_120
Sport & Beach Arena
Beach Tennis Logo_120 Logo_2016_HW-Shapes_120 Logo_Sport & Beach Arena Logo_Lacrosse viactiv_120 rostock_port_120 AHOI_Kubb_2015_Logo_120 holz_120 LOGO_SBL_120