Hilfsnavigation

Icon SpracheSprache
Icon Facebook - Zum Facebook-Account der Warnemünder Woche Icon Twitter - Zum Twitter-Account der Warnemünder Woche Icon Instagram - Zum Instagram-Account der Warnemünder Woche
header_presse_2016
13.07.2014

Kubb-Weltmeister Kubb’Ings siegen auch am Sandstrand

David Jüttke, Robby Engelmann, Andreas Pieper & Robert Harnack sind die Gewinner des 1. AHOI Beach Kubb-Turniers

© Martin Schuster

Die ersten nicht-skandinavischen Kubb-Weltmeister, die „Kubb’Ings“ aus Rostock, erspielten sich heute an der Sport & Beach Arena den Sieg beim ersten großen Beachkubbturnier und durften sich über den aus einem Baumstamm geschnitzten Wanderpokal in Form des Warnemünder Leuchtturms freuen. Für das Rostocker Erfolgsteam um Robby Engelmann, Andreas Pieper, Robert Harnack und David Jüttke war es am heimischen Strand die optimale Vorbereitung auf die anstehende Europameisterschaft in Berlin und die Mission des EM-Triples. Der Team-Spirit ist eine entscheidende Rolle und der Schlüssel zum Erfolg. Das Turnier war „super organisiert und endete mit einem schönen Finale“, lobte Welt- und Europameister Robert Harnack die konzentrierte Leistung seiner Mannschaft der Organisatoren. Mit dem finalen Sure Shot, durch die Beine auf den König, warfen die „Kubb’Ings“ auf die zentrale Spielfigur und brachten sie zum siegbringenden Kippen. Ihr nächstes Ziel ist nach der kommenden EM ein Turnier in Amerika, wofür sie noch einen Sponsor suchen.

24 Kubb-Teams spielten in Warnemünde auf den wenige Meter vom Wasser entfernten Feldern unter den Drachen der Kitesurfer mit ihren Wurfhölzer auf die Kubbs und Könige im Sand. „Wir wurden vom Wetter verschont, alle Teams waren zufrieden und sahen gute Spiele bei der Strandpremiere“, so Organisator Klaus Riedel, der neue Herausforderungen auf dem sandigen Untergrund feststellte – beispielsweise dadurch, dass die Wurfhölzer nicht rollen. Die „Rostocker Kubbaner“ um Marita Meier-Koch, Matthias Bohn, Hilmar Weilandt, Holger Bellgardt und Jörn Etzold gewannen ihre Vorrunde und verloren in der Zwischenrunde unglücklich, so dass sie letztlich den 13. Platz errangen. „Wir erreichten eine bessere Platzierung als gedacht und hatten einen Riesenspaß“, freute sich „Kubbaner“ Holger Bellgardt vom Büro Hanse Sail.

Autor: MS 

Sponsoren

Premiumsponsoren
WIRO_185 AUDI_LOGO_qu_150 logo_hanseboot@2x


Medienpartner
Logo_NDR Logo_Segler-Zeitung Logo_OZ
Partner Segelsport
Logo Mecklenburg Vorpommern 37_LOGO_Warnow_werkstatt Logo_BPOL See neu_120 Bukh_qu_120 MV_Werften_Logo_RGB_plastisch_RZ_120 logo_telesystem_120 Logo SVMW Logo Die Seenotretter DGzRS 30_LOGO_wasserschutz 36_LOGO_velum Logo_LSB 32_LOGO_raceoffice Logo T dsv-logo-3-rgb-1_qu_2017 wholz_120 it base_120 Kaufhof_qu_120 Logo_DWD_quadrat_120 Logo Wasserwacht World-Sailing-Logo_120 Lavamarine_Logo_120 marine_logo_120 Logo Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Logo-Pepe-Hartmann_120 Logo iKISS - Advantic Systemhaus Gmbh, Lübeck
Drachenbootrennen
Logo SV Breitling e.V. Rostock Logo CLUBLOCATION - Discothek und Lounge
Beachhandball
zentrale autoglas ohne qr_120 01_Logo_BHV_qua_120
Sport & Beach Arena
LOGO_SBL_120 Logo_Lacrosse holz_120 AHOI_Kubb_2015_Logo_120 Beach Tennis Logo_120 Logo_2016_HW-Shapes_120 Logo_Sport & Beach Arena viactiv_120 rostock_port_120