Hilfsnavigation

Icon SpracheSprache
Icon Facebook - Zum Facebook-Account der Warnemünder Woche Icon Twitter - Zum Twitter-Account der Warnemünder Woche Icon Instagram - Zum Instagram-Account der Warnemünder Woche
header_presse_2016
05.07.2011

Franziska Goltz gewinnt Laser Europa Cup und fährt zu den PRE-Olympic Games nach Weymouth - Flaute hält Segler an Land

IMG_9412
© Pepe Hartmann

Das Wetter spielt verrückt. Nach Starkwind, Dauerregen und Nebel entschied sich Rasmus heute für das andere Extrem: Flaute! Die positive Nachricht ist allerdings, dass sich auch die Sonne zeigte! "Der Laser Europa Cup gehört einfach nach Warnemünde", lobte Bernd Buchert, Vorsitzender der deutschen Klassenvereinigung der olympischen Einhandjolle Laser, die internationale Regatta vor den Toren des Ostseestädtchens. "Das bestätigen die hervorragend organisierten Wettfahrten, die professionelle Wettfahrtleitung und die große Teilnehmerzahl". Insgesamt 226 Laser-Athleten aus 24 Nationen tummelten sich auf der Mittelmole und nahmen den Kampf um den Europa Cup in den Kategorien Laser Standard, Laser Radial und Laser 4.7 auf.

Bei den Laser Standards behauptete sich der Franzose Mattis Naud nach sechs Wettfahrten auf Rang eins, dicht gefolgt von Ki-Raphael Sulkowski aus Australien und Jack Wetherell aus Großbritannien auf den Plätzen zwei und drei. In der für Frauen olympischen Laser Radial Wertung gewann die Lokalmatadorin Franziska Goltz nach vier Rennen die Damenwertung und bestätigte damit ihre olympiareife Form, die sie als nächstes bei den PRE Olympic Games in Weymouth Anfang August unter Beweis stellt. In der Gesamtwertung musste sie sich mit nur einem Punkt dem Polen Marcin Rudawski geschlagen geben. Bronze ging an den Briten Elliot Hanson. Da heute aufgrund der Flaute keine Wettfahrten gesegelt werden konnten, stand in der Nachwuchsklasse Laser 4.7 schon gestern nach fünf Rennen der Doppelsieg der Russen Dmitry Tretyakov und Alexander Shelting auf den Plätzen eins und zwei fest. Der Pole Jakub Roslon stand bei der Siegerehrung am frühen Nachmittag in der hanseboot Event Area auf dem dritten Platz des Siegertreppchens.

"Die hohe Teilnehmerzahl ist in Anbetracht der starken Konkurrenzveranstaltungen wirklich sehr erfreulich, denn zur selben Zeit fanden ebenfalls die Europameisterschaften aller drei Kategorien statt", berichtete der Klassen-Boss der Laser, Buchert, weiter und erklärte: "Die Meldezahlen beweisen, dass die Veranstaltung absolut fest im Regattaprogramm der Sportler integriert ist – vor allem der Nachwuchselite". Auch Max Jambor, bester Deutscher Laser Standard Segler auf Rang fünf, betonte: "Das Revier vor Warnemünde gehört mit zu meinen Lieblingsrevieren weltweit". Für den 19-jährigen Abiturient zählte der Laser Europa Cup im Rahmen der WARNEMÜNDER WOCHE zum letzten Aufbauwettkampf vor seinem Saisonhöhepunkt: die Junioren Weltmeisterschaft in La Rochelle (FRA). "Ich hatte an beiden Renntagen Probleme am Start, konnte dann aber im Verlauf der Wettfahrt einige Plätze gut machen und nehme viele Ranglistenpunkte mit nach Hause," so der gebürtige Berliner, der gerade erst für die Segelnationalmannschaft, Audi Sailing Team Germany, nominiert wurde.

Auch die Rund Bornholmer leiden am Tag eins nach ihrem Start unter den Windverhältnissen: Erst 22 Stunden nach Beginn der Langstreckenregatta hatte die "T-Systems" mit Martin Buck am Ruder die Tonne Hammerodde nördlich von Bornholm querab. "Schon wenige Stunden nach dem Start geriet das Feld in eine umfangreiche Flaute vor Darßer Ort", erklärte Uwe Wenzel von der Wettfahrtleitung. Vier der 55 Crews gaben im Laufe des Tages auf und traten frühzeitig den Heimweg an. Bei den momentan herrschenden Windbedingungen werden die ersten Yachten im Laufe des Mittwochs zurückerwartet.

Alle Ergebnisse und Fotos der Veranstaltung unter www.warnemuender-woche.com



Ergebnisblock 1. Teil WARNEMÜNDER WOCHE

Laser Radial Gesamtstand nach 4 Wettfahrten: 1. Marcin Rudawski (Polen) 3 Punkte; 2. Franziska Goltz (Schwerin) 4 Punkte; 3. Elliot Hanson (England) 8 Punkte

Laser Standard: Gesamtstand nach 6 Wettfahrten: 1. Mattis Naud (Frankreich) 19 Punkte; 2. Ki-Raphael Sulkowski (Australien) 23; 3. Jack Wetherell (Großbritannien) 25; 4. Matthias Sailer (Österreich) 31; 5. Max Jambor (Berlin) 32; 6. Andrew Brown (Großbritannien) 33.

Laser 4.7 Gesamtstand nach 5 Wettfahrten: 1. Dmitry Tretyakov (Russische Föderation) 4 Punkte; 2. Alexander Shelting (Russische Föderation) 23; 3. Jakub Roslon (Polen) 25; 4. Vèjas Pajarskas (Litauen) 29; 5. Martin Aamann Jessen (Dänemark) 33; 6. Cyprian Kowalczyk (Polen) 37.

BIC Techno Endstand nach 6 Wettfahrten: 1. Lasse Mannsbarth (Kiel) 5 Punkte; 2. Stefanie Schwarz (Schondorf) 10 Punkte, 3. Lasse Brudek (Wilhelmshaven) 18 Punkte

RS:X Endstand nach 6 Wettfahrten: 1. Jakub Skorupski (Polen) 5 Punkte; 2. Natalia Kacprzyk (Polen) 11 Punkte, 3. Maximilian Klaus (Berlin)

Streamline, Endstand nach 4 Wettfahrten: 1. Kadelbach/Fey/Müller (Potsdam) 16 Punkte; 2. Mertens/Mertens/Fischer (Berlin) 18; 3. Niederfahrenhorst/Rossley/Hiebinger (München) 21; 4. Rustler/Feister/Sekura (Berlin) 23; 5. Fell/Rüggesiek/Heyden (Grabenstätt) 25; 6. Bruhns/Wilkens/Hecker (Berlin) 32.

H-Boot Endstand nach zwei Wettfahrten: 1. Baier/Laske/Stechow (Berlin) 10 Punkte, 2. Beuster/Karg/Huck (Bad Saarow) 10 Punkte, 3. Claußen/Wüstenberg/Sprecher (Fahrdorf) 14 Punkte, 4. Elsner/Schmidt/Heutling (Berlin) 14 Punkte, 5. Hendrick/Aulich/Schütze (Mittenwalde OT Motzen) 16 Punkte

Alle Ergebnisse und Fotos der Veranstaltung unter www.warnemuender-woche.com

Vorschau Landprogramm (Auszug) für morgen, Mittwoch, den 6. Juli 2011:

15 - 15.40 Uhr "Die Aufklärer" Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport in M-V / Bühne am Leuchtturm
16 – 17.00 Uhr Shantychor "De Klaashans" (Bühne am Leuchtturm)
17.30 Uhr Moderation mit Matthias Bohn, NDR-OZ Medienzelt
17.30-18.15 Uhr Orientalischer Tanz mit dem Tanzatelier LUNA (Bühne am Leuchtturm)
19 – 20.00 Uhr MAILA-deutscher Power Pop aus eigener Feder (Bühne am Leuchtturm)
20.00 Uhr Kultschlager mit Kir Royal (NDR-OZ Medienzelt)
20.30-22.00 Uhr Irish Coffee in concert (Bühne am Leuchtturm)

Vorschau Segelveranstaltung für morgen, Mittwoch, den 6. Juli 2011:

Ganztägig Zieleinlauf der Langstreckenregatta hanseboot Rund Bornholm
18.00 Uhr Frauen Fußball WM Übertragung (hanseboot event area)

Kontakt

Pressebüro auf der Mittelmole unterhalb des Scandlines-Hochhauses in den blauen Container. Täglich von 9-20 Uhr zu erreichen unter folgenden Nummern:

Pressebüro 74. WARNEMÜNDER WOCHE

Telefon: 0381-700 75 835 und 836

Fax: 0381-700 75 834

Email: presse@warnemuender-woche.com

Alle Ergebnisse, Presseinfos, eine Auswahl der besten Fotos des Tages vom Wasser kostenfrei zum Runterladen gibt es unter: www.warnemuender-woche.com

Außerdem laden wir herzlich zum Pressebootfahren ein! Wir legen täglich kurz vor Regattastart ab. Bitte vorher anmelden.

Bei uns gibt es auch Parkplätze! Dazu bitte vorher akkreditieren und das KfZ-Kennzeichen durchgeben.

Eine schöne WARNEMÜNDER WOCHE wünschen

Nadja Arp & Anne Stadtfeld

Download

Icon pdf.Die gesamte Pressemeldung können Sie als PDF hier downloaden.

Sponsoren

Premiumsponsoren
logo_hanseboot@2x AUDI_LOGO_qu_150 WIRO_185


Medienpartner
Logo_NDR Logo_OZ Logo_Segler-Zeitung
Partner Segelsport
marine_logo_120 Logo SVMW Logo Die Seenotretter DGzRS Logo iKISS - Advantic Systemhaus Gmbh, Lübeck Logo_BPOL See neu_120 dsv-logo-3-rgb-1_qu_2017 30_LOGO_wasserschutz Bukh_qu_120 wholz_120 it base_120 37_LOGO_Warnow_werkstatt Logo-Pepe-Hartmann_120 World-Sailing-Logo_120 MV_Werften_Logo_RGB_plastisch_RZ_120 Logo Mecklenburg Vorpommern Logo_LSB Logo T Logo Wasserwacht Logo_DWD_quadrat_120 36_LOGO_velum 32_LOGO_raceoffice Kaufhof_qu_120 Lavamarine_Logo_120 logo_telesystem_120 Logo Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes
Drachenbootrennen
Logo CLUBLOCATION - Discothek und Lounge Logo SV Breitling e.V. Rostock
Beachhandball
01_Logo_BHV_qua_120 zentrale autoglas ohne qr_120
Sport & Beach Arena
LOGO_SBL_120 AHOI_Kubb_2015_Logo_120 Logo_2016_HW-Shapes_120 Beach Tennis Logo_120 holz_120 rostock_port_120 Logo_Sport & Beach Arena viactiv_120 Logo_Lacrosse