Hilfsnavigation

Icon SpracheSprache
Icon Facebook - Zum Facebook-Account der Warnemünder Woche Icon Twitter - Zum Twitter-Account der Warnemünder Woche Icon Instagram - Zum Instagram-Account der Warnemünder Woche
header_presse_2016
12.07.2012

Zwei Gesichter, zwei Staaten, eine Bootsklasse – der Laser Europa Cup hat begonnen

Wir heißen zwei internationale Vertreter der Laser Standard herzlich willkommen im schönen Warnemünde!

Guilherme Pereira (21) BRA – 189532

Laser_Brasilien_IMG_6465
© Gesine Schuer 
Der brasilianische Vize-Meister im Laser Standard kommt aus Florianopolis, das ist im Süden Brasiliens. Guilherme ist in Brasilien in einem Team mit dem Olympiateilnehmer Bruno Fontes, welcher einer der Favoriten bei Olympia ist.
Momentan macht Guilherme ein Auslandsjahr in Bremen. Er studiert Werkstoffwissenschaften und möchte einmal als Nautiker arbeiten. Der Brasilianer segelt seit neun Jahren und ist seit zwei Monaten in Deutschland. Sein Boot ist gemietet und kam erst gestern Nacht hier in Warnemünde an. Um 12 Uhr, zum Zeitpunkt unseres Gespräches, war Guilherme noch nicht ein Mal auf dem Wasser.
„Da ich keine Vorbereitungszeit auf dem Wasser hatte und das Revier noch nicht kenne, habe ich keine großartigen Erwartungen und genauen Ziele. Meine Gegner kann ich aber gut einschätzen, da ich gegen viele von ihnen schon im letzten Jahr bei der Jugendweltmeisterschaft in La Rochelle angetreten bin.“

Hussain Al Jabri (23) OMA – 196765

Laser_Oman_IMG_6469
© Gesine Schuer 
Der schüchterne Segler kommt aus Yiti, im Oman. Hussain segelt erst seit einem Jahr, dafür aber schon das zweite Mal auf der Ostsee. Allerdings ist er noch nie in einem so großen Teilnehmerfeld gesegelt. Er wird von dem erfolgreichen britischen 49er-Segler und Olympiateilnehmer Mark Rhodes trainiert. Rhodes hat innerhalb der letzten vier Jahre im Oman ein Leistungsteam "aus dem Wüstensand gestampft", denn zuvor war der Segelsport dort gänzlich unbekannt und unpopulär. „Vor einem Jahr wusste Hussain auf einem Segelboot noch nicht mal, wo vorne oder hinten ist“, sagt Rhodes. Das größte Ziel, auf das das Team hinarbeitet, sind die Olympischen Spiele 2020 – der Laser Europa Cup in Warnemünde ist eine Etappe auf dem Weg dorthin. Sein ebenfalls anwesender Manager Hamed Alyahmadi bestätigt, dass das Segelrevier hier viel besser ist als im Oman, denn es sei hier nicht so unglaublich heiß und zudem haben wir deutlich mehr Wind. In dem Wüstenstaat kann man im Sommer am Tag höchstens zwei Stunden trainieren, weil es einfach viel zu warm ist. Vor drei Wochen gewann Hussain die "Singapore-Laser-Trophy".

 

Laser_Oman_IMG_6469
© Gesine Schuer 
 

Trainer Mark Rhodes (l.), Segler Hussain Al Jabri aus dem Oman und Manager Hamed Alyahmadi.

Autor: GS 

Sponsoren

Premiumsponsoren
AUDI_LOGO_qu_150 logo_hanseboot@2x WIRO_185


Medienpartner
Logo_Segler-Zeitung Logo_NDR Logo_OZ
Partner Segelsport
logo_telesystem_120 Logo Die Seenotretter DGzRS Logo Mecklenburg Vorpommern Bukh_qu_120 32_LOGO_raceoffice 36_LOGO_velum Logo_DWD_quadrat_120 Kaufhof_qu_120 wholz_120 Logo Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Logo Wasserwacht Logo SVMW 37_LOGO_Warnow_werkstatt Logo iKISS - Advantic Systemhaus Gmbh, Lübeck Logo-Pepe-Hartmann_120 Logo_BPOL See neu_120 marine_logo_120 MV_Werften_Logo_RGB_plastisch_RZ_120 World-Sailing-Logo_120 30_LOGO_wasserschutz Logo_LSB Logo T it base_120 dsv-logo-3-rgb-1_qu_2017 Lavamarine_Logo_120
Drachenbootrennen
Logo CLUBLOCATION - Discothek und Lounge Logo SV Breitling e.V. Rostock
Beachhandball
01_Logo_BHV_qua_120 zentrale autoglas ohne qr_120
Sport & Beach Arena
AHOI_Kubb_2015_Logo_120 Logo_2016_HW-Shapes_120 holz_120 LOGO_SBL_120 rostock_port_120 Logo_Sport & Beach Arena Logo_Lacrosse Beach Tennis Logo_120 viactiv_120