Hilfsnavigation

Icon SpracheSprache
Icon Facebook - Zum Facebook-Account der Warnemünder Woche Icon Twitter - Zum Twitter-Account der Warnemünder Woche Icon Instagram - Zum Instagram-Account der Warnemünder Woche
header_presse_2016
05.07.2017

Im Auftrag der Fairness - Andreas Jungclaus, Vermesser der 505er

Von Donnerstag, 6. Juli, bis Sonntag, 9. Juli, ist Warnemünde Schauplatz für die Europameisterschaft der 505er. Damit alle Teilnehmer unter gleichen Bedingungen ins Rennen gehen, werden die Boote vor den Wettfahrten vom Hauptverantwortlichen Andreas Jungclaus und seinen Kollegen vermessen.

Im Vordergrund steht der Service für die Segler

Andreas Jungclaus vermisst einen 505er

© Pepe Hartmann

Seit 2008 ist der Hamburger ehrenamtlich als Measurer – zu Deutsch Vermesser – tätig. Nebenbei ist der hauptberufliche IT-Projektmanager auch Chairman des International Rules Committee und bildet zukünftige Vermesser aus. Während der WARNEMÜNDER WOCHE ist er für die Klasse der 505er zuständig. Dort werden stichprobenartige Kontrollen durchgeführt, um faire Wettkämpfe ermöglichen zu können. Seine Checkliste ist lang: Ist das Equipment vollständig? Wurde nur registriertes Material verwendet? Wurde das Mindestgewicht von 127,4 kg eingehalten? Mit Aufklebern und Markierungen in Leuchtfarben werden die Boote anschließend gekennzeichnet, um auch auf dem Wasser den Überblick behalten zu können. Normalerweise sollten alle Boote vorvermessen zu den Wettfahrten kommen, doch nicht selten kommt es vor, dass die Zertifikate fehlen oder Gewichte falsch eingetragen sind. Meistens drückt Jungclaus dann aber ein Auge zu und bietet den Seglern seinen „Special-Service“ an, wie er es gerne nennt. Dann werden abseits der obligatorischen Kontrollen auch individuelle Vermessungen durchgeführt, bei denen die Boote gewogen oder die Segel erstvermessen werden, was schon mal eine Stunde in Anspruch nehmen kann. Ihm ist wichtig, dass die Sportler optimal vorbereitet in die Wettkämpfe gehen können. Zusammen mit seinen Helfern ist er auch immer mobil unterwegs zu den Booten. „Wir freuen uns, wenn wir den Seglern einen guten Service bieten können“, sagt Jungclaus. Bei der 505ern wird er auch selbst an den Start gehen. „Aber mein Boot ist immer als letztes im Wasser“, erklärt er mit einem Augenzwinkern.

 

Sponsoren

Premiumsponsoren
AUDI_LOGO_qu_150 WIRO_185


Medienpartner
Logo_NDR Logo_Segler-Zeitung Logo_OZ
Partner Segelsport
30_LOGO_wasserschutz Logo_LSB 32_LOGO_raceoffice Kaufhof_qu_120 World-Sailing-Logo_120 dsv-logo-3-rgb-1_qu_2017 Bukh_qu_120 36_LOGO_velum wholz_120 Logo SVMW MV_Werften_Logo_RGB_plastisch_RZ_120 Logo_BPOL See neu_120 Logo iKISS - Advantic Systemhaus Gmbh, Lübeck Lavamarine_Logo_120 it base_120 Logo Die Seenotretter DGzRS Logo-Pepe-Hartmann_120 marine_logo_120 Logo_DWD_quadrat_120 Logo Wasserwacht 37_LOGO_Warnow_werkstatt Logo Mecklenburg Vorpommern Logo Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes logo_telesystem_120 Logo T
Drachenbootrennen
Logo CLUBLOCATION - Discothek und Lounge Logo SV Breitling e.V. Rostock
Beachhandball
01_Logo_BHV_qua_120 zentrale autoglas ohne qr_120
Sport & Beach Arena
AHOI_Kubb_2015_Logo_120 holz_120 Logo_Lacrosse Logo_2016_HW-Shapes_120 viactiv_120 Logo_Sport & Beach Arena LOGO_SBL_120 rostock_port_120 Beach Tennis Logo_120