Hilfsnavigation

Icon SpracheSprache
Icon Facebook - Zum Facebook-Account der Warnemünder Woche Icon Twitter - Zum Twitter-Account der Warnemünder Woche Icon Instagram - Zum Instagram-Account der Warnemünder Woche
header_presse_2016
12.07.2015

Die Wüste lebt!

Wer sich während und nach den Stürmen der letzten Tage zwischen Leuchtturm und „Sport-und Beach Arena“ unterwegs war, fühlte sich wie in der Wüste. Nicht nur die Wege waren kaum zu erkennen, sondern auch die Spielflächen des KUBB- und Beachhandball-Nachwuchs-Turniers waren dünenartig zugeweht.

Fünf Jungs- und Mädchenteams schlugen sich wacker beim Beachhandball-Turnier

© Klaus-Dieter Block
In einem Kraftakt am Samstagmorgen wurden die Flächen mit Technik aber auch mit der Schaufel von dem Team um Mike Knobloch, Sebastian Reinke, Steffen Oestreich und Roger Schult wieder freigelegt bzw. planiert. so dass die geplanten Sportaktionen zwar mit Verspätung, aber eben stattfinden konnten. Auch die Flaggen und Banner wurden wieder angebracht. Ein Riesenaufwand! „Nur ein ‚Hafenschwein‘ haben wir noch nicht gefunden und ausgebuddelt“, merkt Steffen Oestreich an.

Also: Nach dem Sandsturm fing die „Wüste wieder an zu leben“. die Bühne beim KUBB-Turnier war gut und stimmungsvoll besetzt, die 12- bis 13-jährigen probten, viele zum ersten Mal den Beachhandball-Reiz und Beach-Biathlon hatte hier Premiere. Noch nicht als Wettkampf sondern zunächst zum „Schnuppern“ liefen Kinder und Jugendliche zunächst 200 Meter, um danach mit Lasergewehren liegend auf Scheiben zu schießen. Der Berliner Nico Philipps und der Hamburger Henrik Quast von der „Deutschen Schützen Jugend“ freuen sich auch für die Zukunft über die idealen Bedingungen für Beach-Biathlon in Warnemünde.

Die Bühne am Leuchtturm war bereits am Freitagabend mit der „Oldie Company“ mit großem Publikumsinteresse zurück im Leben. Und so konnte am Samstag problemlos das 17. Shantychor-Treffen stattfinden. Dabei waren sechs Chöre aus Springe, Stralsund, Braunschweig, Kyritz, Rostock und Warnemünde sowie die einheimische Gruppe „Sing man tau“.

Für Hans-Georg Hoppe und Dieter Kruse von “De Prohner Hafengäng“, die gemeinsam vierzig Jahre auf der Volkswerft Stralsund gearbeitet haben, ist von den jährlich 60 Auftritten das Chortreffen in Warnemünde der Höhepunkt.

Die LED-Wand am Strand zeigt viele Sportarten während der Veranstaltung

© Klaus-Dieter Block
Autor: KDB 

Sponsoren

Premiumsponsoren
AUDI_LOGO_qu_150 WIRO_185


Medienpartner
Logo_OZ Logo_NDR Logo_Segler-Zeitung
Partner Segelsport
Lavamarine_Logo_120 32_LOGO_raceoffice Logo Wasserwacht World-Sailing-Logo_120 37_LOGO_Warnow_werkstatt Logo_BPOL See neu_120 Logo iKISS - Advantic Systemhaus Gmbh, Lübeck Logo T 36_LOGO_velum dsv-logo-3-rgb-1_qu_2017 logo_telesystem_120 Logo SVMW Bukh_qu_120 Logo_LSB wholz_120 MV_Werften_Logo_RGB_plastisch_RZ_120 Logo-Pepe-Hartmann_120 Logo_DWD_quadrat_120 Logo Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes marine_logo_120 Logo Die Seenotretter DGzRS Logo Mecklenburg Vorpommern Kaufhof_qu_120 30_LOGO_wasserschutz
Drachenbootrennen
Logo SV Breitling e.V. Rostock Logo CLUBLOCATION - Discothek und Lounge
Beachhandball
zentrale autoglas ohne qr_120 01_Logo_BHV_qua_120
Sport & Beach Arena
viactiv_120 LOGO_SBL_120 Logo_Lacrosse Logo_Sport & Beach Arena AHOI_Kubb_2015_Logo_120 Beach Tennis Logo_120 rostock_port_120 Logo_2016_HW-Shapes_120 holz_120