Hilfsnavigation

Icon SpracheSprache
Icon Facebook - Zum Facebook-Account der Warnemünder Woche Icon Twitter - Zum Twitter-Account der Warnemünder Woche Icon Instagram - Zum Instagram-Account der Warnemünder Woche
header_presse_2016
18.10.2012

Deutsche Kitesurf-Elite kehrt zurück nach Warnemünde

Mit dem Status als Olympische Sportart kehrt die Deutsche Kitesurf-Elite 2013 zurück in die WARNEMÜNDER WOCHE. Die Meisterschaftsserie Kitesurf-Trophy findet vom 11. bis 14. Juli 2013 statt.
MINI Kitesurf Tour Europe France
© MINI Kitesurf Tour Europe France. Foto: Julien Gazeau 
Die Kitesurf Trophy ist die durch den Deutschen Segler-Verband anerkannte offizielle Deutsche Meisterschaftsserie und fand zuletzt 2009 in Warnemünde statt. Gestartet wird in den Disziplinen Freestyle und Race. Auf die Besucher warten spektakuläre Sprünge, die bis zu 10 Meter hoch sind und Geschwindigkeitsrennen mit mehr als 70 km/h. In Warnemünde sammeln die „Drachenbändiger“ wichtige Punkte auf dem Weg zum Deutschen Meistertitel 2013.

„Mit der Entscheidung des ISAF (international Sailing Federation; Weltsegelverband), dass Kitesurfen in der Disziplin Racing (Kursrennen) Olympische Sportart für die Sommerspiele 2016 in Rio De Janeiro wird, spielen für uns die großen Deutschen Externer Link: kitesurf-trophy_2013_pinkSegel-Events eine ganz besondere Rolle – Warnemünde bietet als eines davon mit seinem breiten Sandstrand und stetigen Winden die optimalen Voraussetzungen für eine optimale Veranstaltung,“ so Ruben Griesbach, Vorstandsmitglied der verantwortlichen Klassenvereinigung GKA e.V. (German Kitesurf Association).

Das Starterfeld dürfte mit Sicherheit wieder hochkarätig besetzt sein. Alles was im deutschen Kitesurf-Sport Rang und Namen hat, wird hier im wahrsten Sinne des Wortes „in die Luft gehen“. Den ersten Schritt zur Titelverteidigung in der Meisterwertung im Freestyle streben folgende Fahrer an: Mario Rodwald (Rendsburg), Sabrina Lutz (Hamburg) und bei den Junioren Linus Erdmann (Hamburg). Im Race stellen sich Florian Gruber (Garmisch Partenkirchen), Christine Bönninger (Kiel) und Junior Jannis Maus (Oldenburg) der hungrigen Konkurrenz. Eine Jury bewertet die Freestyle-Sprünge nach Sauberkeit der Ausführung, Schwierigkeitsgrad und Gesamteindruck. Beim Race umfahren die Teilnehmer einen mit Bojen gekennzeichneten Parcours, wobei der schnellste Fahrer gewinnt.

Hier ein Video von der Kitesurf-Trophy 2012 auf Fehmarn:

Externer Link: screen_video_kitesurfen



Autor: PM / GS 

Sponsoren

Premiumsponsoren
WIRO_185 logo_hanseboot@2x AUDI_LOGO_qu_150


Medienpartner
Logo_NDR Logo_OZ Logo_Segler-Zeitung
Partner Segelsport
it base_120 dsv-logo-3-rgb-1_qu_2017 World-Sailing-Logo_120 wholz_120 Logo Die Seenotretter DGzRS 32_LOGO_raceoffice MV_Werften_Logo_RGB_plastisch_RZ_120 Logo Wasserwacht 36_LOGO_velum logo_telesystem_120 37_LOGO_Warnow_werkstatt 30_LOGO_wasserschutz Logo-Pepe-Hartmann_120 marine_logo_120 Logo SVMW Logo Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Logo T Kaufhof_qu_120 Logo iKISS - Advantic Systemhaus Gmbh, Lübeck Logo_BPOL See neu_120 Logo Mecklenburg Vorpommern Logo_LSB Lavamarine_Logo_120 Logo_DWD_quadrat_120 Bukh_qu_120
Drachenbootrennen
Logo SV Breitling e.V. Rostock Logo CLUBLOCATION - Discothek und Lounge
Beachhandball
zentrale autoglas ohne qr_120 01_Logo_BHV_qua_120
Sport & Beach Arena
Logo_Lacrosse AHOI_Kubb_2015_Logo_120 rostock_port_120 Beach Tennis Logo_120 holz_120 viactiv_120 Logo_2016_HW-Shapes_120 Logo_Sport & Beach Arena LOGO_SBL_120