Hilfsnavigation

Icon SpracheSprache
Icon Facebook - Zum Facebook-Account der Warnemünder Woche Icon Twitter - Zum Twitter-Account der Warnemünder Woche Icon Instagram - Zum Instagram-Account der Warnemünder Woche
header_presse_2016
11.07.2014

Der Tag der Titelverteidiger

Schneller als die Motorboote der Fotografen, ein A-Cat am Wind.

© Pepe Hartmann

„Endlich mal ein toller Segeltag! Für mich der bislang beste, weil alles auf dem Wasser perfekt ablief“, resümiert Hauptwettfahrtleiter Robert Niemczewski aus Berlin den heutigen Freitag. Den dritten Tag in Folge blies der Wind kräftig aus Nordost und alle Boote tauchten fleißig in die Ostseewellen. Das größte Feld der heute neu angereisten fünf Jollenklassen stellt die Jugendbootsklasse der 420er. Genau 60 Boote, von denen 18 aus MV kommen, nutzen die Möglichkeit zur Vorbereitung auf die WM, welche in zwei Wochen in Travemünde stattfinden wird. Auch die Jugend-EM findet Mitte August auf der Ostsee statt und die Spanier José Manuel Ruiz und Fernando Davila Ponce de Leon führen nach drei Wettfahrten. Sie wurden kürzlich Zweite bei der Kieler Woche. Beste Deutsche sind Philipp Loewe und Sebastian Kirschbaum, beste MV‘ler die Rostocker Ole Blumenthal und Heinrich Roder.

Start der 2.4mR.

© Pepe Hartmann

Der Bootsbauer Thilo Keller aus Berlin segelt in dem Feld aus 16 A-Cats auf einem von ihm selbst designten Modell. Er liegt auf eben jenem auf dem ersten Platz, dicht gefolgt von dem Wismaraner Guido Schulte. Beim Goldcup der X-99 liefern sich der Kieler Martin Christiansen und Christian Soyka weiterhin ein enges Rennen um den Sieg. Die beiden trennt nur ein Punkt voneinander. Der letzte Wettkampftag am morgigen Samstag wird entscheiden.

„Die 2.4mR segelten heute vier Wettfahrten und mussten ziemlich tapfer sein“, sagt Carsten Jansen, Wettfahrtleiter auf dieser Bahn. „Auch wenn vier Boote in der letzten Wettfahrt aufgeben mussten, hat alles super geklappt und niemand ist zu Schaden gekommen.“ Den ersten Platz sicherte sich Jürgen Freiheit. Die Düsseldorfer Spitzensegler und Vizeeuropameister Morten Bogacki und Lars Dehne, siegten klar drei Mal bei den 505ern.

Im Stile der gesamten Favoriten sind die Erstplatzierten der Korsare auch die des letzten Jahres: Axel Oberemm und Gerd Linnemann. Die sympathische Piratenklasse wird derzeit – natürlich auch wie schon 2013 – von dem Mischteam Svenja Thoroe und Karsten Bredt dominiert. Die Güstrower Peter Anders und Peter Bark folgen ihnen mit acht Zählern.

Auch die Piraten kämpften mit Wind und Welle.

© Pepe Hartmann

Traditionell ist die Skippi-Flotte von den polnischen Nachbarn stark vertreten. Während der WARNEMÜNDER WOCHE startet allerdings die deutsche Flotte mit acht Schiffen, angeführt vom Klassenvorsitzenden Rainer Kremkow und bildet damit die stärkste Fraktion. Der Europa Cup allerdings wird von Michael Kaczmarek aus Polen gehalten. Bereits am ersten Wettfahrttag am Freitag liegt der Europameister aus dem vergangenen Jahr nach zwei Läufen vorn. Bei rauhen Bedingungen hatten die leichten Skippis große Probleme. Dazu konfrontierten bis zu ein Meter hohe Wellen das Regattafeld. Da die Boote eher für raume Kurse konzipiert sind, bereiteten ihnen die Am-Wind-Kurse anspruchsvolle Bedingungen, die von den polnischen Seglern am erfolgreichsten bewältigt wurden.

Bei den Finns liegt der Wismaraner Ulli Kurfeld vorläufig nach drei Wettfahrten auf dem zweiten Platz hinter Sebastian Schmidt-Klügmann.

Die 27 OK-Jollen werden nach dem ersten Tag vom Neuseeländer Greg Wilcox angeführt. Er ist bereits mehrfacher Gewinner der WARNEMÜNDER WOCHE. Bester Deutscher ist der Vizemeister der Deutschen, Martin von Zimmermann. Die O-Jollen sind aus Kraftgründen heute nur eine Wettfahrt gesegelt. Jan Ten Hoeve hat seinen Vorsprung auf drei Punkte ausgebaut. Insgesamt waren heute elf Bootsklassen auf dem Wasser.


Goldene Ehrennadel für Gode Sevecke

Der langjährige Jury-Obmann der WARNEMÜNDER WOCHE, Gode Sevecke, wurde mit der Ehrennadel des Segler-Verbandes Mecklenburg-Vorpommern in Gold ausgezeichnet

Auf dem traditionellen Empfang des Oberbürgermeisters der Hansestadt Rostock wurde der langjährige Jury-Obmann der WARNEMÜNDER WOCHE, Gode Sevecke, mit der Ehrennadel des Segler-Verbandes Mecklenburg-Vorpommern in Gold ausgezeichnet. Der 72-jährige Hamburger, der selbst lange segelte, ist national und international anerkannter und kompetenter Schiedsrichter und Wettfahrtleiter. Der ehemalige Mathematik- und Sportlehrer leitet die Jury der WARNEMÜNDER WOCHE seit 1993, fühlt sich nach eigenen Worten hier auf Grund der familiären und herzlichen Atmosphäre sehr wohl und hofft, das Ehrenamt an der Spitze der Jury noch einige Zeit ausüben zu können. 

© Pepe Hartmann-7451
© Pepe Hartmann 

Autor: GS 

Sponsoren

Premiumsponsoren
AUDI_LOGO_qu_150 WIRO_185 logo_hanseboot@2x


Medienpartner
Logo_NDR Logo_Segler-Zeitung Logo_OZ
Partner Segelsport
32_LOGO_raceoffice dsv-logo-3-rgb-1_qu_2017 Logo T Logo_DWD_quadrat_120 Lavamarine_Logo_120 Logo Mecklenburg Vorpommern 37_LOGO_Warnow_werkstatt 36_LOGO_velum Logo Die Seenotretter DGzRS Bukh_qu_120 marine_logo_120 MV_Werften_Logo_RGB_plastisch_RZ_120 Logo Wasserwacht Kaufhof_qu_120 Logo Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes World-Sailing-Logo_120 Logo-Pepe-Hartmann_120 it base_120 30_LOGO_wasserschutz wholz_120 Logo SVMW logo_telesystem_120 Logo_BPOL See neu_120 Logo_LSB Logo iKISS - Advantic Systemhaus Gmbh, Lübeck
Drachenbootrennen
Logo CLUBLOCATION - Discothek und Lounge Logo SV Breitling e.V. Rostock
Beachhandball
01_Logo_BHV_qua_120 zentrale autoglas ohne qr_120
Sport & Beach Arena
Logo_Lacrosse Logo_Sport & Beach Arena viactiv_120 holz_120 rostock_port_120 LOGO_SBL_120 Logo_2016_HW-Shapes_120 AHOI_Kubb_2015_Logo_120 Beach Tennis Logo_120