Hilfsnavigation

Icon SpracheSprache
Icon Facebook - Zum Facebook-Account der Warnemünder Woche Icon Twitter - Zum Twitter-Account der Warnemünder Woche Icon Instagram - Zum Instagram-Account der Warnemünder Woche
header_presse_2016
13.07.2013

Das Medienzelt hat sich als attraktives Kommunikationszentrum bewährt

Die Leiterin der Zentralen Programmaufgaben des NDR im Landesfunkhaus Schwerin, Monika Muth, ist seit vielen Jahren bei den großen Festen Mecklenburg-Vorpommerns, so auch bei der WARNEMÜNDER WOCHE, dabei.
Schwäbisch charmant formuliert sie zum Verlauf des großen Festes im Seebad: „Es hat weniger Schnittstellenverluste gegeben“ und wertet das als einen weiteren Schritt zu besserer Koordination der vielen Akteure. Der NDR hat sein0 Engagement 2013 noch einmal deutlich intensiviert, sowohl bei der Berichterstattung im Hörfunk und im TV als auch bei den kulturellen Angeboten, z.B. auch im Medienzelt des NDR und der Ostsee-Zeitung. „Das war vor sechs Jahren eine gute Idee, die sich bewährt hat.“
Das sieht auch Andreas Ebel, Chefredakteur der Ostsee-Zeitung, so und zählt die Vorteile dieses medialen Stützpunktes vor Ort auf, die von der direkten Berichterstattung bis zur Rückkopplung durch die Leserschaft reichen. Der Chefredakteur ist demzufolge so oft es geht vor Ort und genießt natürlich auch die Atmosphäre unweit des Ostseestandes.
Er äußert einen Wunsch dahingehend, dass für Aufbau und Betreiben des Zeltes von den Veranstaltern mehr finanzielles Entgegenkommen gezeigt wird, denn mit den jährlich zunehmenden Angeboten haben sich natürlich auch die Kosten erhöht.
Monika Muth und Andreas Ebel stimmen bei dem Blick nach vorn darin überein, dass der „Alte Strom“ eine natürliche Grenze zwischen dem Landprogramm bzw. Sommerfest und den segelsportlichen Akteuren ist. Monika Muth spricht von „Schlappengeld“, das man bekommen müsste um auf die Mittelmole und zurück zu kommen. Vielleicht sollte noch einmal über ein Shuttle nachgedacht werden, auch um umgekehrt den Seglerinnen und Seglern die Möglichkeit zu bieten, nach einem anstrengenden Wettkampftag das Sommerfest der WARNEMÜNDER WOCHE schneller zu erreichen.
Doch das gehört, so Monika Muth und Andreas Ebel, zu den „strategischen Reserven“ des Festes, die den Blick nicht davor versperren sollten, die wunderbare Fröhlichkeit und Attraktivität der WARNEMÜNDER WOCHE zu genießen.
Und zu diesen Prädikaten leisten der NDR und die Ostsee-Zeitung einen gewichtigen Beitrag.
DSC_0705
Monika Muth (NDR)
© Klaus-Dieter Block

DSC_0712
Andreas Ebel (OZ)
© Klaus-Dieter Block
Autor: KDB 

Sponsoren

Premiumsponsoren
logo_hanseboot@2x AUDI_LOGO_qu_150 WIRO_185


Medienpartner
Logo_Segler-Zeitung Logo_NDR Logo_OZ
Partner Segelsport
wholz_120 Lavamarine_Logo_120 dsv-logo-3-rgb-1_qu_2017 Logo Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Logo_LSB Logo Mecklenburg Vorpommern Logo_BPOL See neu_120 Logo iKISS - Advantic Systemhaus Gmbh, Lübeck 36_LOGO_velum World-Sailing-Logo_120 37_LOGO_Warnow_werkstatt 30_LOGO_wasserschutz Logo Wasserwacht Logo_DWD_quadrat_120 Kaufhof_qu_120 Logo-Pepe-Hartmann_120 MV_Werften_Logo_RGB_plastisch_RZ_120 marine_logo_120 Bukh_qu_120 Logo T it base_120 Logo Die Seenotretter DGzRS Logo SVMW 32_LOGO_raceoffice logo_telesystem_120
Drachenbootrennen
Logo CLUBLOCATION - Discothek und Lounge Logo SV Breitling e.V. Rostock
Beachhandball
01_Logo_BHV_qua_120 zentrale autoglas ohne qr_120
Sport & Beach Arena
Beach Tennis Logo_120 Logo_2016_HW-Shapes_120 rostock_port_120 AHOI_Kubb_2015_Logo_120 Logo_Sport & Beach Arena holz_120 Logo_Lacrosse LOGO_SBL_120 viactiv_120