Hilfsnavigation

Icon SpracheSprache
Icon Facebook - Zum Facebook-Account der Warnemünder Woche Icon Twitter - Zum Twitter-Account der Warnemünder Woche Icon Instagram - Zum Instagram-Account der Warnemünder Woche
header_presse_2016
05.11.2015

„Auftreten als Verbund“

Das Projekt „Maritime Feste an Deutschlands Küsten“ besteht seit 2012 und ist eine Perspektive für alle Teilnehmer, die aktiv diese Gemeinschaft mit Leben befüllen und zweimal jährlich in Arbeitskreisen zusammen kommen.

79. WARNEMÜNDER WOCHE zu Gast in Hamburg

Kiel, Hamburg, Bremerhaven, Wilhelmshaven, Rostock, Warnemünde und viele kleine Orte treten gemeinsam nach außen auf

© Gesine Schuer
Teilnehmer des Verbundes sind der Hamburger Hafengeburtstag, die Kieler Woche, das Wochenende an der Jade in Wilhelmshaven, die WARNEMÜNDER WOCHE, die Bremerhavener Festwoche und alle fünf Jahre die Sail Bremerhaven sowie die Hanse Sail Rostock. Projektkoordinator ist das Büro Hanse Sail in Rostock. Auf der 56. Internationalen Bootsmesse Hamburg fand zum siebten Mal ein Workshop statt. Gastgeber war dieses Mal die Hamburg Messe und Congress GmbH. Ziel des maritimen Verbundes ist es, gemeinschaftlich nach außen aufzutreten und möglichst attraktiv für Großsegler zu sein, die die jeweiligen Veranstaltungen aufwerten.

Austausch der norddeutschen Gastgeber zur Saison 2015

Neben „kleineren“ Festen wie der Zeesenboot-Regatta Dierhagen, die sich im Tagesgeschäft aus regionalen Gründen weniger mit Großseglern befassen, sondern eher mit der Altersstruktur von Bootseignern, sind auch schwergewichtige Teilnehmer wie die Kieler Woche mit an Bord. Jene hatte in diesem Jahr wegen der möglichen Austragung der Segelwettbewerbe der Olympischen Spiele unter anderem hohen Besuch von der ISAF (International Sailing Federation), welche natürlich viele Aspekte der Veranstaltung unter die Lupe genommen hat. Die Stadt Bremerhaven, die ihre Sail nur alle fünf Jahre durchführt, konnte 2015 1,2 Mio. Besucher verzeichnen und hat viele Schiffe akquiriert, die zuvor noch nie in Deutschland waren. Die rein sportliche WARNEMÜNDER WOCHE wird zwar weniger oft von Großseglern besucht, höchstens von kleineren traditionellen Regattabegleitfahrt-Schiffen, welche Ausblick auf die jährlich rund 900 Sportboote gewähren, profitiert aber durch den Erfahrungsaustausch dennoch von den Schilderungen der anderen Feste. Zudem ist auch die Segelwoche offen für den parallelen Besuch von Traditionsschiffen im Ostseebad.

Am Messestand trafen sich in den letzten Tagen bereits Organisatoren, Wettfahrtleiter, Medienvertreter und Projektkoordinatoren

© Pepe Hartmann

Auch Wilhelmshaven und Hamburg zeigten sich zufrieden mit der Akzeptanz ihrer Feste in der jeweiligen Stadt. Gerade die Hamburger haben starke wirtschaftliche Rückendeckung wegen ihrer Olympiakampagne. Einig sind sich die Feste vor allem in dem Punkt, dass jedes eine enorme Steigerung der Komplexität und Ansprüche zu verzeichnen hatte. Vor allem die Sicherheitskonzepte schlugen finanziell und personell zu Buche. Aber auch das, außer bei der Hanse Sail in Rostock, übliche Einkaufen von Windjammern beanspruchte Deutschlandweit mehr Geld als in den Vorjahren. Im Fall der Hansestadt Rostock verdreifachten sich in den letzten fünf Jahren beispielsweise auch die Kosten für sogenannte Ordnungsdienste. Aber auch „Tücken des Alltags“, wie Tiefgangsprobleme in Bundeswasserstraßen zählen zu den Themen, die letztlich von Interesse für alle Veranstaltungen sind. Bremerhaven musste beispielsweise dieses Jahr für 1,5 Mio. € das Hafenbecken für die Sail ausbaggern lassen. Genauso existentiell für alle Verbundpartner sind Besucherzählungs-Systeme und die Handhabung von Gefahrenquellen wie Glasflaschen auf Großveranstaltungen.

Fortsetzung der Zusammenarbeit als Verbund auch ab 2016

Die neue Projektlaufzeit für die „Maritimen Feste an Deutschlands Küsten“ startet Anfang Januar 2016 und ist für mindestens drei Jahre angedacht, mit optionaler Verlängerung bis 2020. Ziel ist es, sich weiterhin in pragmatischen Arbeitsgruppen zu konstituieren und die Marketingprodukte der Gemeinschaft neu aufzulegen. Eine weitere mögliche Absichtserklärung ist die Unterstützung der GSTU (German Sail Training Union), einer Vereinigung von Vereinen, die u.a. Betreiber von Großseglern sind. Hier haben sich Heimathäfen und Städte dazu verpflichtet, sich für den Erhalt von Traditionsschiffen zu engagieren. Mit der Unterstützung als Verbund könnte man für den Erhalt der wichtigen „schwimmenden Sehenswürdigkeiten“ sorgen und gleichzeitig vermehrt auf sich aufmerksam machen. Infos: www.maritime-events-deutschland.de

Noch bis Sonntag präsentiert sich die WARNEMÜNDER WOCHE auch mit einem eigenen Stand auf der Messe in Hamburg. Zu finden ist der Stand in der Halle B3 im Obergeschoss an Stand B.141. Geöffnet ist sie täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr. Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre haben freien Eintritt.

AKTUELLE HIGHLIGHTS DER 79. WARNEMÜNDER WOCHE:

Laser Europa Cup: Laser | Laser Radial | Laser 4.7
Deutsche Meisterschaften: Open Bic | 505er | Nordische Folkeboote
Seeregatten: hanseboot Rund Bornholm | 2 Up & Down | Warnemünde-Cup | Mecklenburgische Bäderregatta
Meisterschaftsserien: Deutsche Segel-Bundesliga | Kitesurf-Trophy
Europameisterschaft:
Starboote (direkt im Anschluss)

WSC-Vorsitzender Jürgen Bohn begeistert Hamburger Schüler für das Segeln, nicht nur am Rechner

© Gesine Schuer
Autor: GS 

Sponsoren

Premiumsponsoren
logo_hanseboot@2x AUDI_LOGO_qu_150 WIRO_185


Medienpartner
Logo_OZ Logo_NDR Logo_Segler-Zeitung
Partner Segelsport
Bukh_qu_120 32_LOGO_raceoffice it base_120 World-Sailing-Logo_120 wholz_120 Logo Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Logo SVMW dsv-logo-3-rgb-1_qu_2017 30_LOGO_wasserschutz Logo Die Seenotretter DGzRS Logo-Pepe-Hartmann_120 37_LOGO_Warnow_werkstatt 36_LOGO_velum Lavamarine_Logo_120 Logo_DWD_quadrat_120 Logo_BPOL See neu_120 MV_Werften_Logo_RGB_plastisch_RZ_120 Logo_LSB Logo T Logo Mecklenburg Vorpommern Logo Wasserwacht Logo iKISS - Advantic Systemhaus Gmbh, Lübeck logo_telesystem_120 Kaufhof_qu_120 marine_logo_120
Drachenbootrennen
Logo CLUBLOCATION - Discothek und Lounge Logo SV Breitling e.V. Rostock
Beachhandball
01_Logo_BHV_qua_120 zentrale autoglas ohne qr_120
Sport & Beach Arena
Logo_2016_HW-Shapes_120 LOGO_SBL_120 holz_120 Logo_Sport & Beach Arena AHOI_Kubb_2015_Logo_120 Logo_Lacrosse Beach Tennis Logo_120 rostock_port_120 viactiv_120